Biografie Ina Müller
 
 

Ina Müller

Ina Müller

Ina Müller

Ina Müller wuchs als vierte von fünf Töchtern einer Bauernfamilie in Köhlen auf. Nach einer Ausbildung zur Pharmazeutisch-technischen Assistentin arbeitete sie in der Inselapotheke in Westerland auf Sylt sowie in der Flora-Apotheke in Bremen-Blumenthal. Bekannt wurde sie durch das mit Edda Schnittgard 1994 gegründete Kabarett-Duo Queen Bee, unter maßgeblicher Prägung von Gerburg Jahnke von den Missfits. Queen Bee löste sich im Dezember 2005 auf, die Abschiedsvorstellung fand in Bonn im Pantheon statt. Neben den Auftritten mit Queen Bee arbeitete sie an verschiedenen Solo-Projekten, vor allem im Bereich der plattdeutschen Sprache.
In ihren Büchern und Liedern will Ina Müller der plattdeutschen Sprache und ihrer Kultur neuen Raum verschaffen. So schrieb und sprach Müller auch für die traditionsreiche niederdeutsche Sendereihe Hör mal `n beten to im NDR-Hörfunk.
Im Februar 2006 startete sie ihr zweites Soloprogramm: Ina Müller liest und singt op Platt. Im NDR Fernsehen war sie erfolgreich mit den Formaten Land und Liebe und Inas Norden. Mit dem Album Weiblich, ledig, 40 geht sie mit ihrer Band im Herbst 2006 erstmals auf Tour und wird frenetisch gefeiert. Seitdem ist Ina Müller ein gern gesehener Gast auf den Bühnen in Deutschland, Schweiz und Österreich und spielt im Februar 2009 vor 12.000 Zuschauern in der Color-Line Arena in Hamburg.
Seit 2007 moderiert sie ihre Late-Night-Show Inas Nacht im NDR, ab Herbst 2009 wird die Sendung auch in der ARD ausgestrahlt. Neben ihrer Moderation der ARD Galasendung zu Heinz Erhardts 100. Geburtstag, startet Ina 2009 zudem ihr neues Format Stadt, Land, Ina im NDR. Im Herbst 2009 veröffentlicht Ina ihr Album „Die Schallplatte – nied opleggt“ mit ausschließlich auf plattdeutsch eingespielten Songs. Die Tour dazu im Sommer 2010 durch 6 norddeutsche Städte ist komplett ausverkauft. Anfang 2011 steht die Veröffentlichung eines neuen, hochdeutschen, Albums an und ab November 2011 geht Ina Müller auf große Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.
 
 
Quelle: Sonymusic
Foto: Mathias Bothor/105 Music GmbH

Aktuelle Schlager-CD-Tipps