"allessa", VÖ: 14.09.2012

Allessa

Das Album – Willkommen in Allessas Welt oder der Rest geht keinen etwas an.


Das Album trägt nur diesen einen Namen am Cover: Allessa. Ein Namensschild, es ist gleichzeitig der Schlüssel zum Tor für den Eintritt in die Welt dieser jungen Frau. Es ist Allessas Welt, die sich mit dem ersten Song der CD betreten und Titel für Titel, Schritt für Schritt erkunden lässt. In Allessas Welt gibt es guten, sehr guten Qualitätsschlager zu hören. Text und Musik getragen von einer außergewöhnlichen Stimme die sich erlaubt, den Liedern ihre ganz eigene Identität zu verleihen.

Allessas Welt steckt aber auch voller Geheimnisse die sich nur der oder dem erschließen, die bereit sind sich auf Neues einzulassen. Neu in Form von emanzipiertem Schlager, gesungen und teilweise getextet von einer erwachsenen Frau die im Laufe ihrer Karriere auf vielen Bühnen des Kontinents zuhause war. Mit ihrer Band tourte sie von der Südspitze Italiens bis an die Nordküste Deutschlands. Stand in Spanien genauso vor Publikum wie in Österreich. "Ich bin eine Reisende in Sachen modernem Schlager" , sagt sie und in der Tat ist sie viel unterwegs, lebt und arbeitet in Kärnten, der Steiermark, Wien oder Köln und was auffällt: selten hat sie beide Hände frei.

Man sieht sie zumeist mit ihrem Rollkoffer in der einen und in der anderen Hand die Leinen ihrer beiden ständigen Begleiterinnen: ihre Hündinnen. "Sie gehören genauso zu Allessas Welt wie Liebe, Leidenschaft, Luft zum Atmen … und natürlich all die Emotionen, die gute Schlager auslösen. Aber finde es selbst heraus", sagt sie und wie zum Beweis singt sie einige Zeilen eines ihrer Titel: Es geht mir gut auch ohne dich, ich mach mein Ding so gut ich kann. Ich leb mein Leben so wie ich es mag, der Rest geht keinen etwas an … (Aus "Mein Herz")

Allessa lädt dazu ein ihre Welt kennen zu lernen. Ihr Album ist die Road Map der es zu folgen gilt, ihre Lieder sind die Stationen bei denen die Ohren und die Herzen offen sein sollten. Tanzen erlaubt? "Klar ist tanzen erlaubt", sagt sie und dann kommt dieser, für Allessa typische Nachsatz: "Jede und jeder soll tun wonach ihr oder ihm gerade ist. Man soll das Leben leben und der Rest geht keinen etwas an".

Quelle: Universal Music/Viertbauer Promotion