15. Sep. 2012

Andy Borgs „Musikantenstadl“ am 15. September live aus Krefeld

Von Schlager bis Volksmusik – es ist Stadlzeit! Am Samstag, dem 15. September 2012, live um 20.15 Uhr begrüßt Andy Borg mit „Stadlzeit“ die Zuschauerinnen und Zuschauer in ORF 2 und sein Publikum in Krefeld. Zum Saisonauftakt sind einmal mehr zahlreiche Stars und Publikumslieblinge zu Gast. Neben Hansi Hinterseer, Andrea Berg, den Bläck Fööss, Jessica Ming, den Dorfrockern, Belsy & Florian und Michael Wendler sind auch die Zillertaler sowie die Jungen Zillertaler und das Heimatland Quintett zu Gast. Natürlich auch mit von der Partie: Heißmann & Rassau sowie die Jungen Stadlmusikanten.
 
Gemeinsam mit dem Tambourcorps „Deutschmeister Köln“ 1951 Roggendorf/Thenhoven und den Jungen Stadlmusikanten eröffnet Andy Borg den „Musikantenstadl“, bevor das Heimatland Quintett mit „Das ABC der guten Laune“ die Bühne betritt und anschließend Hansi Hinterseer für beste Stimmung sorgt. Bevor Jessica Ming ihren Hit „Ich bin verliebt (Shalali)“ singt, rocken die Lokalmatadoren Bläck Fööss mit einem eigenen Hitmedley die Bühne.

Das Publikum zum Lachen bringen ist wieder einmal die Aufgabe von Heißmann & Rassau: Als „Waltraud & Mariechen“ nehmen sie, passend zum Gastgeberort Krefeld nahe der deutsch-niederländischen Grenze, die Holländer aufs Korn. Ein eigenes Hitmedley haben auch die Jungen Zillertaler mit im Gepäck. Gemeinsam mit den Jungen Stadlmusikanten bringen Belsy & Florian mit „Schön, dass ihr alle dabei seid“ jede Menge Stimmung nach Krefeld. Mit einem Medley tritt die Vereinigte Jägerkapelle Straberg 1926 gemeinsam mit dem Tambourcorps „Deutschmeister Köln“ 1951 Roggendorf/Thenhoven auf.

Michael Wendler holt sich Verstärkung auf die Bühne. Gemeinsam mit vier Tänzerinnen gibt er seinen Hit „Was wäre wenn“ zum Besten. Die Zillertaler haben anlässlich ihres 40-jährigen Bestehens ein eigenes Jubiläumsmedley dabei und mit der Schuhplattlergruppe D'Sonnwendler Münster eine „akustische“ Verstärkung auf der Bühne. Kurz darauf ist es für die Zillertaler Zeit, gemeinsam mit den Jungen Zillertalern das Publikum mit dem „Zillertaler Hochzeitsmarsch“ zum Tanzen zu bringen.

Das „Talent“ aus Deutschland, die Gruppe Isarrider, bringt mit „Du bist nur einmal auf der Welt“ Schwung auf die Bühne, bevor selbstverständlich auch Gastgeber Andy Borg wieder zum Mikro greift und „Ich hab' ja dich“ singt. Die Dorfrocker sind erstmals im „Stadl“ und mit „Dorfkind“ mit dabei, und Andrea Berg sorgt gemeinsam mit ihrer Band und dem Hit „Das kann kein Zufall sein“ sowie einem eigenen Hitmedley für beste Stimmung. Zum Abschluss präsentiert Andy Borg gemeinsam mit allen Mitwirkenden und den Jungen Stadlmusikanten noch ein „Kurt Feltz“-Medley.

Quelle: ORF
Foto: Schlagerportal.com

Wie ist deine Meinung? Schreib ein Kommentar dazu!