Simone & Charly Brunner: „Ich denk noch an dich“


Wer hätte gedacht, dass Charly Brunner nach dem Ende von „Brunner & Brunner“ so bald wieder eine „musikalische Liaison“ eingehen würde? Eigentlich hatte er sich fest vorgenommen, nach 20jähriger Duett-Karriere zunächst mal auf Solo-Pfaden weiterzugehen. Doch mit seiner österreichischen Kollegin Simone verbindet den Steirer mit der markanten Bassbaritonstimme seit vielen Jahren eine enge kollegiale Freundschaft. Als dann auch noch Hit-Produzent David Brandes, der für die größten Duett-Erfolge der jüngsten Schlagergeschichte verantwortlich zeichnet, seine feinfühlige Komposition „Ich denk noch an dich“ vorlegte, wurde er rückfällig. Und so kommt es im Schlager-Herbst zu einem Gipfeltreffen zweier österreichischer Superstars.

Das Resultat übertraf alle Erwartungen: Die Stimmen der seit vielen Jahren erfolgreichsten Schlagerinterpretin der Alpenrepublik und des mit unzähligen Gold- und Platinauszeichnungen dekorierten Sängers harmonieren in einzigartig bezaubernder Weise. Eine echte Harmonie, die auch beim Videodreh in der wunderbaren Kulisse des geschichtsträchtigen Berliner Nikolaiviertels deutlich wurde. Mit malerischen Bildern und viel Liebe zum Detail setzte Oliver Sommer die von Bernd Meinunger und Charly Brunner getextete Geschichte einer Jugendliebe in Szene, die süchtig nach mehr macht.

Das Duett „Ich denk noch an dich“ ist auf dem bereits veröffentlichten Album „Pur“ von Simone enthalten. Am 12. Oktober erscheint eine Premium-Edition von Charly Brunners Top-30-Album „Ich glaub' an die Liebe“, auf dem das Duett mit Simone (inklusive neuem Dance-Mix) dann ebenfalls zu finden sein wird.

Quelle: Sonymusic
Foto: Sonymusic/Michael Wilfing