13.09.2012 08:00:56

Tom Astor: "Kinder-Country-Party", VÖ:07.09.2012


"Country Music passt zu Kindern. Denn erstens ist sie ehrlich, so wie Kinder auch. Sie klatschen nicht aus Höflichkeit, sondern nur wenn ihnen wirklich was gefällt. Zweitens lieben sie Geschichten. In der Country Music werden immer noch die besten Geschichten erzählt. Und drittens wollen im Karneval immer noch die allermeisten Kids als Cowboy oder Indianer gehen." Solche Beobachtungen haben Tom Astor, von dem diese Worte stammen, aber noch nicht alleine dazu gebracht ein Kinder-Album aufzunehmen – so wahr und richtig sie auch sind. Die Erklärung ist viel knapper; viel simpler und viel geradliniger: "Ich mag Kinder einfach." Tom Astors "Kinder-Country-Party" erscheint am 07.09.2012.

Es ist mal wieder der größte Hit, der so ein bisschen an allem schuld ist. "Junger Adler" heißt der von Tom Astor. 1990 ist er erschienen, 1993 wurde er mit dem Sieg in der ZDF-Hitparade in neuer Version mit Dudelsack und Kinderchor zum Hit des Jahres. "Kinder lieben den Song", erzählt Tom, "bei jedem Auftritt sitzen ganz viele kleine Knöpfe vorne am Bühnenrand und singen Wort für Wort mit." Dass Tom und sein "Junger Adler" so einen Erfolg bei den Jüngsten haben, war für den Country-Superstar anfangs überraschend. Dann aber brachte ihn das Lied auf die Idee eine Kinderplatte aufzunehmen. "Das ist schon eine ganze Zeit her", schmunzelt er. Bei anderen Stars entsteht der Wunsch nach einem Projekt für Kinder häufig aus privaten Situationen heraus; etwa weil sie selbst gerade Eltern oder Großeltern geworden sind. Bei Tom war es die pure Sympathie, die ihn motiviert hat. Drei seiner ganz großen Hits sind in neuen Versionen auf dem Album: "Hallo guten Morgen Mama" ("Hallo guten Morgen Deutschland"), "Schlafmütze" ("Radwechsel") und natürlich "Junger Adler" als Abschlusstrack, so kraftvoll und mitreißend wie nie zuvor. Neben Toms Gitarrist Markus Wienstroer und Pianist Bernd Klüser hat auch der Jugendchor Eslohe an diesem Album mitgewirkt. "25 Kids im Studio! Das konnte zwischendurch auch mal laut werden, aber es hat einen irrsinnigen Spaß gemacht." Umgesetzt wurden neben Tom-Astor-Hits im neuen Gewand auch Traditionals wie "In die blauen Berge fahren wir" und "Guten Abend, gut' Nacht", außerdem Gus Backus' Evergreen "Da sprach der alte Häuptling" und eine ganze Reihe neuer Songs, die Tom Astor natürlich zum allergrößten Teil wieder selbst geschrieben hat: "Erdbeereis am Swimmingpool", "Zottel", "Dafür sind Freunde da" und Toms eigener Favorit "Rudi der Regentropfen". "Das ist eine tolle Geschichte, in der Kinder – und Erwachsene! – eine Menge lernen können und die großen Spaß macht", erklärt der Künstler.

Überhaupt ist die "Kinder-Country-Party" ein Album, für das man auch als Erwachsener nur dankbar sein kann. Es enthält alles, was ein gutes Kinderalbum ausmacht, ist aber auch für die Großen ein spannendes und hervorragend produziertes Hörerlebnis, das mit anderen Plastik-Produktionen auf dem Markt nicht vergleichbar ist. Hier wurde mit unendlicher Liebe zu Kindern UND Musik gearbeitet, von einem Mann, der im nächsten Jahr schon sein 50-jähriges Bühnenjubiläum feiert. Wie sieht's aus mit dem Ruhebedürfnis, Tom Astor? "Ich bin nonstop unterwegs. Noch Fragen?" Nein. Nur einen Wunsch: Grüß die Kinder von uns allen!

Quelle: Sonymusic/MCS Berlin