31.12.2012 08:30:08

Andy Borg rutscht ohne Neujahrs-Vorsätze ins Jahr 2013

Foto: 
Schlagerportal.com

Bereits seit 2006 moderiert und präsentiert Andy Borg den Musikantenstadl und das sehr erfolgreich. Mit seinem Wiener Charme und seiner unvergleichbaren Stimme ist es dem Schlagersänger gelungen frischen Wind in den Stadl zu bringen und gleichzeitig Altbewährtes zu bewahren.


Andy Borg

Auch zu Silvester ist Andy Borg in einem vierstündigen Silvesterprogramm, als Stadlmoderator tätig und begleitet ein Millionenpublikum ins neue Jahr, wie er selbst ins neue Jahr rutscht hat er in einem Interview verraten: „Seit ich den Musikanten- und den Silvesterstadl moderiere, gibt es diesen kleinen, für meine Frau Birgit und für mich persönlichen Moment. Birgit kommt zu mir auf die Bühne und genau um Mitternacht erheben wir das Glas auf ein glückliches, gesundes neues Jahr, dann gehen wir zu den Eltern und zu unserem Publikum in die Halle und wünschen ihnen allen auch alles Gute zum neuen Jahr und feiern gemeinsam mit ihnen bis in den frühen Morgen.

Jedes Jahr nehmen sich viele Menschen vor im neuen Jahr einiges zu ändern und fassen die obligatorischen Neujahrs-Vorsätze, wie sieht das bei Andy Borg aus: „Sport treiben, abnehmen, sich gesünder ernähren, kürzer treten, Stress vermeiden usw. usw... seit ich denken kann, habe ich mir zu jedem Jahreswechsel immer wieder diese guten Vorsätze für das neue Jahr vorgenommen und - ehrlich gesagt, die haben bei mir nie lang gehalten. Schluss damit, habe ich mir gesagt, Du bist jetzt 52 und wirst ins neue Jahr 2013 einmal ohne  Vorsatz gehen. Dafür stecke ich mir lieber übers Jahr verteilt, je nach Stimmung und Motivation, kleine Ziele, die ich auch erreichen kann.“

Quelle: BR/Walter Kahl/Schlagerportal.com
Fotos: Schlagerportal.com