30.01.2015 15:37:12

Axel Becker ist tot

Axel Becker
Foto: 
Koch Universal Music/Claude Langlois

 

Axel Becker, der Mann mit der markanten Stimme und den Hits, die nicht nur Frauen dahin schmelzen ließen, ist tot. Wie erst vor kurzem bekannt wurde, starb der 51-jährige jetzt in der Nähe seiner Heimatstadt Nürnberg. Die Anzeichen auf einen Suizid verdichten sich. Familiäre Probleme und der Druck durch die Medien könnten ausschlaggebend gewesen sein, ließ Géraldine Olivier, Schlagersängerin und gute Freundin des Sängers, auf Facebook wissen.

 

Axel Becker: Eine Stunde Ewigkeit


 

Axel Becker wurde am 28. September 1963 in der Nähe von Nürnberg geboren. Schon sehr früh zeichnete sich sein musikalisches Talent ab. Nach einer klassischen Gesangsausbildung, wagte Axel Becker den Schritt in das Schlager-Genre und überzeugte auf den großen Bühnen.  Hits und Alben von Axel Becker „Ich kann nicht leben ohne dich“, „So eine Liebe gibt es einmal nur“, „Eine Stunde Ewigkeit“, „Schlaf in meinen Träumen“ oder „Ein neuer Tag bricht an“ sind heute eine Art Vermächtnis an seine treuen Fans. Lieder, die auch nach Axel Beckers Tod, immer wieder die Seele berühren werden. In großen TV-Shows war der Sänger mit der Traumstimme zuhause, konnte mehrfach die „Volkstümliche Hitparade“ gewinnen und auch beim Vorentscheid zum „Grand Prix der Volksmusik“ überzeugen. Aber auch ein zweites Standbein, seine Ausbildung zum Heilpraktiker mit eigener Praxis in Nürnberg, war Axel Becker stets wichtig. Er selbst sprach von den wichtigen drei Säulen seines Lebens: Musik, Familie und die eigene Praxis.

 

Axel Becker: Kollegen trauern um ihn

 

Viele Kollegen trauern in diesen Tagen um Axel Becker.  Anita und Alexandra Hofmann trauern mit den Worten, dass ein lieber Kollege die Bühne des Lebens für immer verlassen habe. Die jungen Zillertaler sprechen von einem fantastischen Kollegen, mit dem es auf Tourneen immer jede Menge Spaß gab. „Gottes Termine stehen nicht im Kalender“, diese Worte haben die Juzis auf Facebook geschrieben. Für Géraldine Olivier war Axel Becker einfach nur wunderbar und ein ganz lieber Kollege. Sie ermahnte das Publikum auf ihrer Facebook-Seite aber auch dazu, nicht nur die Plätze 1-5 in den Hitparaden zu sehen. „Hinter den Plätzen 6-1000 stehen auch wunderbare Menschen“.

Quelle: Schlagerportal.com/CK
Foto: Koch Universal Music/Claude Langlois