30.01.2015 15:37:12

Axel Becker ist tot

Axel Becker
Foto: 
Koch Universal Music/Claude Langlois

 

Axel Becker, der Mann mit der markanten Stimme und den Hits, die nicht nur Frauen dahin schmelzen lie√üen, ist tot. Wie erst vor kurzem bekannt wurde, starb der 51-j√§hrige jetzt in der N√§he seiner Heimatstadt N√ľrnberg. Die Anzeichen auf einen Suizid verdichten sich. Famili√§re Probleme und der Druck durch die Medien k√∂nnten ausschlaggebend gewesen sein, lie√ü G√©raldine Olivier, Schlagers√§ngerin und gute Freundin des S√§ngers, auf Facebook wissen.

 

Axel Becker: Eine Stunde Ewigkeit

 

Axel Becker wurde am 28. September 1963 in der N√§he von N√ľrnberg geboren. Schon sehr fr√ľh zeichnete sich sein musikalisches Talent ab. Nach einer klassischen Gesangsausbildung, wagte Axel Becker den Schritt in das Schlager-Genre und √ľberzeugte auf den gro√üen B√ľhnen.  Hits und Alben von Axel Becker „Ich kann nicht leben ohne dich“, „So eine Liebe gibt es einmal nur“, „Eine Stunde Ewigkeit“, „Schlaf in meinen Tr√§umen“ oder „Ein neuer Tag bricht an“ sind heute eine Art Verm√§chtnis an seine treuen Fans. Lieder, die auch nach Axel Beckers Tod, immer wieder die Seele ber√ľhren werden. In gro√üen TV-Shows war der S√§nger mit der Traumstimme zuhause, konnte mehrfach die „Volkst√ľmliche Hitparade“ gewinnen und auch beim Vorentscheid zum „Grand Prix der Volksmusik“ √ľberzeugen. Aber auch ein zweites Standbein, seine Ausbildung zum Heilpraktiker mit eigener Praxis in N√ľrnberg, war Axel Becker stets wichtig. Er selbst sprach von den wichtigen drei S√§ulen seines Lebens: Musik, Familie und die eigene Praxis.

 

Axel Becker: Kollegen trauern um ihn

 

Viele Kollegen trauern in diesen Tagen um Axel Becker.  Anita und Alexandra Hofmann trauern mit den Worten, dass ein lieber Kollege die B√ľhne des Lebens f√ľr immer verlassen habe. Die jungen Zillertaler sprechen von einem fantastischen Kollegen, mit dem es auf Tourneen immer jede Menge Spa√ü gab. „Gottes Termine stehen nicht im Kalender“, diese Worte haben die Juzis auf Facebook geschrieben. F√ľr G√©raldine Olivier war Axel Becker einfach nur wunderbar und ein ganz lieber Kollege. Sie ermahnte das Publikum auf ihrer Facebook-Seite aber auch dazu, nicht nur die Pl√§tze 1-5 in den Hitparaden zu sehen. „Hinter den Pl√§tzen 6-1000 stehen auch wunderbare Menschen“.

Quelle: Schlagerportal.com/CK
Foto: Koch Universal Music/Claude Langlois

 

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!