G.G. Anderson Biografie

Foto: 
Schlagerportal.com

 

 

Dieser nur knapp 160 cm- kleine Mann ist im Schlager-Geschäft ein ganz Großer: G.G Anderson. Wo der gebürtige Hesse auch auftritt, überzeugt er durch tolle Balladen und Stimmungshits, die das Publikum von den Stühlen reißen. G.G. Anderson steht für ehrliche Musik, ein großes Herz und den richtigen Riecher was sein Publikum hören will. So würde es die Wildecker Herzbuben ohne G.G. Anderson gar nicht geben. Seine musikalische Laufbahn begann in den 1960er-Jahren als Bandmitglied bei „The Rackets“, „Blue Moons“ und der Band „Love and Tears“, die Michael Holm begleitete. 1973 startete er seine Solo-Karriere als Alexander Marco, dann als Tony Bell und seit 1980 unter dem Namen G. G. Anderson. Gerade als G.G. Anderson sollte er ausgesprochen erfolgreich sein. Die Hits und Alben von G.G. Anderson „Hallo du“, „Am weißen Strand von San Angelo“, „Mama Lorraine“,  „Mädchen, Mädchen“, „Sommernach in Rom“, „Und dann nehm' ich dich in meine Arme“, „Nein heißt ja“, „Lena“ oder „San Valentino“ haben es immer wieder in die Charts geschafft. G.G. Anderson ist, trotz mancher Schicksalsschläge, Musiker mit Leib und Seele. Er liebt sein Publikum und ist stets auf dem Teppich geblieben.

 

GG Anderson

 

 

G.G. Anderson schrieb Hits für Heino, Karel Gott und Roland Kaiser

 

Seine Arbeit als Komponist macht G.G. Anderson, neben seiner eigenen Gesangskarriere, im deutschsprachigen Raum, berühmt. G.G. Anderson komponierte große Hits für Schlagerstars wie Rex Gildo, Roland Kaiser, Juliane Werding, Karel Gott, die Paldauer oder Heino. Aus seiner Begleitband gingen die Wildecker Herzbuben hervor. G.G. Anderson unterstütze. Er ist in den großen Fernsehshows ein gern gesehener Gast. „Hitparade“, „Weihnachts-Gala der deutschen Fernsehlotterie“, „Musikantenstadl“, „Immer wieder sonntags“ oder „Feste der Volksmusik“- G.G. Anderson ist immer präsent. Im Jahr 1988 belegte er den vierten Platz beim deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest. GG Andersons Beliebtheit zeigt sich auch in den unzähligen Preisen und Ehrungen, die der Sänger sein Eigen nennen kann. Neben Goldener Stimmgabel, Goldener Antenne, den RTL-Löwen, war G.G. Anderson mehrfach Künstler des Jahres und ist Ehrenbürger seiner Heimatstadt Eschwege. G.G. Anderson hält über Facebook, Twitter und seine Homepage www.g-g-anderson.de den  Kontakt zu seinen Fans. Seine großen Hits werden auf Youtube tausendfach angeklickt.

 

G.G. Anderson: Schicksalsschläge machten ihn stark


 

G.G. Anderson erblickte am 4. Dezember 1949 als Gerd Günther Grabowski das Licht seiner Heimatstadt Eschwege in Hessen. Seine Eltern schickten ihren Sohn in eine Elektrikerlehre, die er brav absolvierte. Sein Hobby, die Musik, ließ er dabei nie aus den Augen und konnte Anfang der 80er-Jahre seine Musikkarriere starten. Mit seiner zweiten Frau Monika und dem gemeinsamen Sohn Philipp, der behindert ist und unter Autismus leidet, wohnt G.G. Anderson immer noch in Eschwege. Eine schwere Operation am Darm zwingt ihn 2004 kürzer zu treten. Auch zwei Hörstürze zwingen ihn zu Pausen - G.G. Anderson aber gibt nie auf. Zu seinen Hobbies zählt der frenetische Beatles-Fan Tennis, Formel 1 und Schwimmen. Der Sänger engagiert sich unter anderem für das Kinderhilfswerk „Sternstunden”, und den Solidarfond.

 

Steckbrief

 

Bürgerlicher Name: Gerd Günther Grabowski
Geburtsdatum/Sternzeichen: 4. Dezember 1949, Schütze
Geburtsort: Eschwege, Hessen, Deutschland
Wohnort: Eschwege, Hessen, Deutschland
Beziehungsstatus: in zweiter Ehe verheiratet mit Monika,  zwei Söhne Philipp und Sven
Beruf: Elektriker
Hobbies: Billard, Karten spielen, Fußball, Formel 1, Tennis, Schwimmen und die Beatles

 

Diskografie G.G. Anderson

 

1981 Always & Ever
1984 Lass uns träumen
1985 Was ich Dir sagen möchte     
1986 Ich glaube an die Zärtlichkeit
1987 Vergiss die Liebe nicht
1988 Herzklopfen
1989 Traumreise für zwei
1990 Heut’ geht’s uns gut
1992 Weiße Rosen schenk’ ich dir     
1995 Ich lieb’ Dich     
1998 G. G. Anderson ’98
1999 Eine Nacht, die nie vergeht     
2000 Nein heißt ja     
2001 Feuer & Flamme     
2003 Herz auf Rot     
2004 Einmal hüh
2005 Für Dich     
2006 Zeit zum Träumen     
2007 Lebenslust
2009 Alle Liebe dieser Welt     
2010 Besser geht nicht     
2011 Eine Insel für uns beide     
2013 San Valentino

 

Singles G.G. Anderson

 

  • Am weißen Strand von San Angelo
  • Sommernacht in Rom
  • Sommer, Sonne, Cabrio
  • Rosalie
  • Mädchen, Mädchen
  • Wenn Tirol am Nordpol wär
  • Weiße Rosen schenk’ ich Dir

 

Quelle: Schlagerportal.com/CK
Fotos: Schlagerportal.com
Autorin: Astrid Haberfellner