Nik P. Biografie

Foto: 
Schlagerportal.com

 

Nik P. zählt im deutschsprachigen Raum längst zu bekanntesten Singer und Songwriters. Songs „Ein Stern der deinen Namen trägt“, „Gloria“ Drem Lover, „Der Mann im Mond“. „Wo die Liebe deinen Namen ruft“ oder „Berlin“ wurde Nik P. Hits. Nik P. steht für tolle, rhythmische Musik mit großartigen Song-Texten – er ist Musiker durch und durch. Singt Nik P. auf der Bühne, weiß sein Publikum, das der gebürtige Kärntener in diesem Moment stets alles gibt. Nik P. ist eben Musiker durch und durch. Nik P. begann schon in frühen Jahren mit dem Gitarrenspiel, das er sich selbst beibrachte. Nach der Gründung einer Band mit seinem Cousin Gottfried Notsch, gab es für den Erfolg des Sängers kein Halten mehr. Zusammen mit seiner Begleitband Relax entstand sein Debütalbum Gebrochenes Herz. Gleich mit der ersten Single Dream Lover erreichte Nik P. den ersten Platz der österreichischen Schlagerparade.

 

Nik P.

 

Nik P.: Ein Stern der deinen Namen trägt wurde ein Superhit

 

Seine große Bekanntheit in der internationalen Schlager-Szene hat Nik P. sicherlich seinem Riesenhit „Ein Stern der deinen Namen trägt“ zu verdanken. Diesen Titel, den er bereits 1999 für den Grand Prix des Schlagers geschrieben hatte, wurde durch die Präsentation mit DJ Ötzi zum Mega-Hit. Ihre gemeinsame Version erklomm dann die Charts und war in  Deutschland der erfolgreichste Titel des Jahrzehnts. Nik P. und seine 2005 gegründete Band fehlen seither in keiner großen Show. Ob Musikantenstadl, Immer wieder sonntags, ZDF-Fernsehgarten und Willkommen bei Carmen Nebel, Nik P. und Band sind präsent und sorgen stets für Stimmung.

Seine Erfolge zeichnen sich natürlich auch in vielen Auszeichnungen ab. So konnte der Österreicher bereits den Echo, Top of the Mountains Award 2007, Krone der Volksmusik und zahlreiche Platin und Goldene Schallplatten entgegennehmen. Allein  der Nik P .Hit „Ein Stern der deinen Namen trägt“ wurde mit 10-fach Gold für 1 Millionen verkaufter Singles ausgezeichnet. Dabei ist Nik P. auf dem Teppich. Mit seinen Fans kommuniziert Nik P. über Twitter, Facebook und seine Homepage www.nikp.com. Auf Youtube werden seine Lieder millionenfach angeklickt. Auch die vielen Nik P. – Fanclubs zeugen von der Beliebtheit des Stars.


 

Nik P. ist bereits Opa

 

Nik P. wurde am 06. April 1962 in Friesach, Kärnten als Nikolaus Presnik geboren. Nach dem viel zu frühen Tod seiner geliebten Mutter Maria wuchs er bei Pflegeeltern auf. Er absolvierte die Hauptschule und arbeite als Kellner, Zimmermann und Techniker. Nik P. ist mit Gabriela Martin verheiratet und hat insgesamt drei Kinder. Tochter Stephanie aus erster Ehe machte Nik P. bereits zum Großvater. Niks große Leidenschaft gilt dem Sport. Joggen, Skifahren und Radfahren sind aus seinem Leben nicht wegzudenken.

 

Steckbrief

 

Bürgerlicher Name: Nikolaus Presnik
Geburtsdatum/Sternzeichen: 06. April 1962, Widder
Geburtsort: Friesach, Kärnten, Österreich
Wohnort: Salzburg, Österreich
Beziehungsstatus: verheiratet mit Gaby, 3 Kinder: Stephanie, Sabrina, Niklas, ein Enkel.
Augenfarbe: blau
Größe: 185 cm
Hobbies: Sport, Joggen, Schifahren, Radfahren
Lieblingsessen: Nudeln in verschiedenen Variationen am liebsten mit Blattspinat, Schinkenstreifen und Blauschimmelkäse
Lieblingsgetränk: Mineralwasser, ein Bier

 

Diskografie Nik P.

1997: Gebrochenes Herz
1998: Mit Dir
1999: Du bist die Sonne
2000: Du und ich
2001: Wie der Wind
2003: Superstar
2005: Briefe an den Mond
2005: Deine Spuren in mir
2005: Spuren im Schnee
2006: Lebenslust & Leidenschaft
2007: Best Of
2007: Hit auf Hit
2007: Best Of Folge 2
2007: Gold
2008: Freudentränen
2008: Ein Stern - Weihnachten mit Nik P.
2009: Weißt du noch...
2010: DVD - Nik P. & Band live EIN STERN der Deinen Namen trägt
2011: Der Junge mit der Luftgitarre
2012: Come On Let's Dance - Best Of Remix
2012: Bis ans Meer
2014: Löwenherz

 

Singles Nik P.
 

  • Ein Stern der deinen Namen trägt
  • Berlin
  • Der Mann im Mond
  • Wo die Lieben deinen Namen ruft
  • Gloria
  • Auf weißen Pferfen
  • Der Fremde
  • Come on let´s dance
  • Wir rocken diesen Sommer

Quelle: Schlagerportal/CK
Fotos: Schlagerportal.com
Autorin: Astrid Haberfellner