25.06.2013 14:00:58

Charly Brunner & Simone: "Das kleine große Leben", VÖ: 28.06.2013

Zwei großartige Künstler der Schlagerszene liefern uns in diesem Sommer ein Duett-Album der Extraklasse: Simone, die wohl dauerhaft erfolgreichste Schlagersängerin Österreichs und Charly Brunner, nicht minder erfolgreich und ebenso wie seine Kollegin Simone seit mehr als drei Jahrzehnten Teil der Musikszene, veröffentlichen am 28. Juni ihr Album „Das kleine Große Leben“.


Schon vor einiger Zeit sangen beide Künstler gemeinsam das Duett „Ich denke noch an Dich“, das auf dem Album „Pur“ von Simone veröffentlicht wurde und erfolgreich im Radio lief. Schnell bemerkte man, wie gut die Stimmen der beiden Künstler miteinander harmonieren und die Idee eines Duett-Albums war geboren.
 
Duett-Projekte haben sich in der Musikgeschichte stets nur dann einen fixen Platz erarbeitet, wenn die Harmonie der Stimmen mit den musikalischen und textlichen Inhalten der Songs langfristig qualitativ eine Einheit ergab. Sonny & Cher, Simon & Garfunkel, Ike & Tina Turner oder die Everly Brothers haben gezeigt, was gute Duette ausmacht.

Charly Brunner und Simone haben sich schließlich nach reiflicher Überlegung für dieses gemeinsame Projekt entschieden. „Ein Projekt, von dem wir hoffen, dass es beim Publikum ankommt“, sagt Simone. „Dieses kleine große Leben“ ist der Titelsong des Albums von Charly und Simone. „Ein Song, stellvertretend für unsere gemeinsame Arbeit“, sagt Charly. „Das kleine große Leben“ ist kein typisches Schlageralbum, sondern besticht viel mehr durch seine Vielfalt und die hohe Kunst des Songwritings.

Der Titel „ Das Lied von Lucy Jordan “ erzählt eine Geschichte, die nahtlos an Shel Silversteins Ballade über Lucy Jordan anschließt. Oder „Für immer jung“: Alphaville schrieben den Titel in den coolen 80er Jahren, bei Charly & Simone ist daraus eine veritable Disco-Fox-Nummer geworden. Enormes Hit-Potential haben die Songs „Warm ums Herz“, ein mit leichtem Groove versehenes, durch seine Einfachheit bestechendes Liebeslied, das für Überraschungen sorgt. Und „ Islands In The Sun“ bestätigt wohl von allen am meisten die harmonische Verbindung der beiden Stimmen – und zwar dann, wenn sie sich nicht in der Strophe abwechseln, sondern den gesamten Text gemeinsam singen. Hierin liegt die Kunst, dass das Lied eine Einheit ergibt, jedoch sowohl ihr als auch ihm Luft zur Selbständigkeit bleibt.
 
Eine Perle ist auch „Jenseits von Liebe“, geschrieben von Stefan Waggershausen. In seiner Zeitlosigkeit ist der Song unerreicht und er läuft hier zu neuer Blüte auf. Die Bandbreite des Albums ist dessen großes Plus.Zu den stimmlichen Überraschungen kommen Lieder wie „Zeig mir bei Nacht die Sterne“. Eine deutsche Version von „Let It Be Me“. Der Song, oft dem Great American Songbook zugeordnet, wurde jedoch ursprünglich von Gilbert Bécaud geschrieben und bereits von Größen wie Sonny & Cher oder Sam & Dave im Duett gesungen. Das Duett-Album „Das kleine große Leben“ von Charly Brunner & Simone erscheint am 28. Juni.

Quelle: Sonymusic/MCS