24.06.2013 08:00:16

Montanya: "Der Ruf der Berge", VÖ: 28.06.2013

Die volle Wucht der Berge – Freundschaft – Freiheit – Bodenständigkeit - das alles sind Attribute die Montanya beschreiben! Rockig, flott und voller Dynamik - in Kurzfassung: Der neue, moderne Sound der Berge - "Der Ruf der Berge"!


Diese brandneue Formation besteht aus vier Vollblutmusikern: Hubsi Trenkwalder, Joe Außerhofer, Geri Tschann und Günther Widemair! Sie kennen sich seit Jahren von diversen Open Airs, die Liebe zur Musik verbindet sie. Bei einer gemeinsamen Bergtour kam ihnen in einer Almhütte dann die treffliche Idee: Lasst uns zusammen ein neues, griffiges Projekt basteln. Pläne wurden in den einzelnen Köpfen reichlich gesponnen. Die Hände wurden ineinander geklatscht: Montanya war geboren!

Montanya wollen mit emotionalen Texten, sehr feinen und eben passenden Musikarrangements, unterstützt durch treffliche Instrumentalauswahl Stimmung machen. Produziert wurde das Album in Österreich von Oliver Pinelli (u. a. Unheilig, Jochen Distelmeyer, DJ Ötzi), der mehrere selbstgeschriebene Stücke wie z. B. „Auf und davon“, „Leb wohl!“, „Ich komm nach Haus“ oder „Traum vom Fliegen“ zum Album hinzu gesteuert hat. Sie sind glaubhaft und sehr emotional. Und sie lassen einen ebenso ins Grübeln kommen, wie sie gute Laune verbreiten! Der dritte Titel auf dem Album „Es zieht mich fort“ ist ein zeitloser Mörderhit namens „Far Far Away“, eine Granate abgefeuert von Slade vor knapp 40 Jahren. Ähnliches gilt für „Weit, weit weg“, eines der musikalischen Aushängeschilder des genialen Hubert von Goisern. Diese Welthits ins Repertoire mit aufzunehmen, das spricht für die gemeinsame Überzeugung von Montanya: Wir wollen und wir können!

Ein Album, vollgepackt mit Texten zum Nachdenken, Mitfühlen, Träumen, Hoffen und Bangen – oft so eindrucksvoll wie die massive Kraft so mancher Felswand. Und dazu ein breit aufgestelltes Instrumentarium, das den Liedern die entsprechende musikalische Vielfalt verleiht.

Quelle: Sonymusic