10.04.2013 07:00:14

Peter Plate: „Schüchtern ist mein Glück“, VÖ: 05.04.2013

Peter Plates Abenteuer geht jetzt richtig los. Und die Fans freuen sich! Mit seinem Album „Schüchtern ist mein Glück“ beschreitet er die ersten Meter als Solokünstler. Kreativer Sonnenschein hat nicht zwangsläufig etwas mit den Balearen zu tun. Dennoch –  die zwölf brandneuen Songs wurden in Teamarbeit mit Ulf Leo Sommer und Multiinstrumentalist Daniel Faust teilweise auf Mallorca aufgenommen.


Textliche Inspirationsquellen konnte Peter Plate per Schulterblick anvisieren. Ganz entspannt lässt er seine bewegte Vergangenheit einfließen und präsentiert ein sehr persönliches Album. Melancholie und überschäumende Lebenslust, Loslassen und die Freuden der Liebe(n) sorgen in Peter Plates erstem Solowerk nach Rosenstolz für einen überzeugenden Neuanfang. Stilistisch von Pop über elektronische Beats bis hin zu Singer-/Songwriter-Elementen gönnt sich Plate ein breites Spektrum, welches den angeregten Tatendrang des Künstlers widerspiegelt und vollends überzeugt.

„Die Streicher umarmen den Zuhörer wie einen guten Freund, das Schlagzeug schlägt im Rhythmus der Herzen, und das Klavier baut ein Bett aus Wohlklang.“ (Thomas Winkler, taz)

Nachdem Peter Plate bei Rosenstolz gesangstechnisch eher in der zweiten Reihe gestanden hat, ist „Schüchtern ist mein Glück“ auch eine Premiere als Frontmann und Sänger. Und die hat er vor kurzem beeindruckend bei einem Live-Gig in Berlin demonstriert. „Er ist er und damit viel mehr als nur die Hälfte eines Duos, das derzeit auf Eis liegt. In Chansonier-Manier erzählt er seine Geschichten und klingt dabei wunderbar menschlich, brüchig, glücklich, fragend, wissend, verwundert. So als ob Schüchtern tatsächlich sein Glück ist.“ (Michael Loesl, Aachener Zeitung)

Quelle: Universal Music