09.05.2013 07:00:24

Rainhard Fendrich: "Besser wird´s nicht", VÖ: 10.05.2013

Der Titel der neuen CD „Besser wird´s nicht“, des österreichischen Liedermachers Rainhard Fendrich lässt aufhorchen und wirft möglicherweise die Frage auf, ob der Künstler unter einem gewissen Erschöpfungszustand leidet?  Das Gegenteil ist der Fall. Rainhard Fendrich ist wacher, kritischer und neugieriger denn je. Der Titel seiner neuen CD ist daher kein Hinweis auf das Ende seines Schaffens oder die Qualität seiner Lieder, sondern vielmehr ein Reflektieren auf die allgemeinen Umstände des Lebens. Er thematisiert den Umgang mit der Wirtschaftskrise, unserer Welt und der Natur, die Nachhaltigkeit, die Vergänglichkeit und Austauschbarkeit.


Erstmalig zeichnet Fendrich auch als Produzent verantwortlich und hat wunderbar eingängige Melodien in Arrangements gebettet, die im Gedächtnis hängen bleiben. Die musikalische Bandbreite spannt den Bogen von Pop, Country über Swing bis Bossa Nova, aber ebenso hin zu symphonischen Elementen.

Rainhard Fendrich beherrscht das Wort meisterhaft. Er wechselt spielerisch von der Ironie in die Satire und schildert grotesk reale Situationen. Mit dem Titelsong „Besser wird’s nicht“ legt Fendrich den Finger in offene Wunden. Je älter der Liedermacher wird, desto kompromissloser wird er - und das spiegelt sich in seinen Liedern wider.

Fendrich, für den die Liedermacherei die Königsdisziplin der Unterhaltung ist, hat sich bei einigen seiner Lieder wieder ganz bewusst des Wienerischen bedient. Er ist wieder unverkennbar und absolut authentisch. Auch mit seiner neuen CD steht Rainhard Fendrich für Unterhaltung mit Haltung. Es präsentiert ein nachdenkliches, berührendes und ein Hoffnung machendes Album, auf dem jedes Lied Lust auf mehr macht. Die Kritiker bezeichnen ihn als letzten großen Entertainer auf der Konzertbühne, ein Meister des Wortes und der lauten und leisen Töne, und sie sagen, er sei besser als je zuvor. Das Album „Besser wird´s nicht“ erscheint am 10. Mai 2013.

Quelle: MCS/Sonymusic