07.06.2013 08:00:08

Xavier Naidoo: "Bei meiner Seele"

Der Ausspruch „Bei meiner Seele“, rutscht einem hin- und wieder mal raus, wenn man von einer Situation pl├Âtzlich ├╝berrascht wird. Eine weitere Definition von „Bei meiner Seele“ ist: Die Gesamtheit dessen, was das F├╝hlen, Empfinden und Denken eines Menschen ausmacht. Dar├╝ber hinaus ist „Bei meiner Seele“ auch Album- und Singletitel des f├╝nften Studioalbums von Xavier Naidoo. Die Single „Bei meiner Seele“ ist der Vorbote des gleichnamigen Albums und ist in zwei unterschiedlichen Versionen enthalten. Die erste Variante ist eine Uptempo Version die nach vorne geht und mit gut gelaunten Streichersamples f├╝r Tanzbarkeit sorgt. Die zweite Umsetzung des Songs ist eher langsam und getragen, eine Art Schwebezustand, die eine v├Âllig andere Stimmung erzeugt. Den Ausgangspunkt f├╝r die gef├╝hlvollen Worte beschreibt Xavier so: „Bei dem Song kann man sich vorstellen, dass es von Herzen und aus der Tiefe der Seele kommt. Mit gro├čer Freude behaftet die man versp├╝rt, wenn man jemanden anschaut den man sehr lieb hat und der einem schon alleine deshalb Kraft geben kann, weil man ihn betrachtet“.

Die Freude an der Musik und eine geh├Ârige Portion Produktivit├Ąt war es auch, die Xavier Naidoo Anfang Januar 2013 pl├Âtzlich und eher unerwartet packte und aus dem das nun vorliegende Album resultierte. „Ich war im Studio und musste einige Aufnahmen machen die bis in die Nacht gingen. Letztendlich waren nur noch Jules Kalmbacher (Produzent des Albums) und ich da und er hat mir ein paar Beats vorgespielt.“ In dieser Nacht wandelten die beiden sieben davon sofort in Songs um. Am n├Ąchsten Tag ging es weiter und pl├Âtzlich war ein Album fertig. „Wenn alle Parameter stimmen, warum sollte man es dann nicht rausbringen, auch wenn es nicht geplant war“. Heraus gekommen ist eine Art Standortbestimmung in 13 Songs, bei denen sich Xavier textlich sehr offen gibt und dem Zuh├Ârer teilweise Einblicke in pers├Ânlich Erlebtes gew├Ąhrt. „Hin- und wieder lasse ich in ein paar Abl├Ąufe meines k├╝nstlerischen und meines privaten Lebens blicken, vielleicht konkreter als je zuvor. Ich glaube es ist menschlicher, weniger mythisch oder kryptisch“.

Konkret (und mit Augenzwickern) wird er auf „Autonarr“, was nicht nur seine Leidenschaft beschreibt, sondern auch warum er bis heute am liebsten mit dem Auto unterwegs ist. Oder, wie es Xavier beschreibt, „Im Auto kann ich laut Musik h├Âren, daher wollte ich gleich ins Auto ziehen“. Eine pers├Ânliche Reflektion bestimmt den Inhalt von „H├Ârt H├Ârt“, w├Ąhrend „Der letzte Blick“ liebevoll beschreibt, wie es sich anf├╝hlt die unverhoffte Liebe gefunden zu haben. Das Absch├╝tteln von alten Vorgehensweisen wird bei dem Song „Das Aufgebot“ genauer unter die Lupe genommen, der auch musikalisch Xaviers Faible f├╝r Van Morrisons Gitarrenspiel mit einbezieht. Ruhig und nachdenklich wirft „Woran Kann Ich Den Menschen Erkennen“ die Frage auf, wie ein freundliches und faires Miteinander m├Âglich ist. Mit dem ├ärzte Song „Junge“ besch├Ąftigt sich Xavier schon seit Ver├Âffentlichung. Eine ├ťberlegung dabei war „Ich bin jetzt auch in dem Alter, wo ich meinen Sohn genauso spie├čig h├Ątte anmeckern k├Ânnen“. Erst am n├Ąchsten Tag nach Fertigstellung seiner Version las er, dass ausgerechnet dieser Song gerade von einem anderen Musiker gecovert wurde. Doch der Song war nun da und damit wanderte er auch auf den Longplayer.

Das einzige Feature auf dem Album ist mit Moses Pelham bei dem Track „Deine Last“. Ein elegischer Soundteppich verst├Ąrkt die eindringlichen Worte des Songtextes ├╝ber die F├Ąhigkeit loslassen zu k├Ânnen. „Bei meiner Seele“ ist ein sehr pers├Ânliches Album mit viel Reflektion, Ausblick und Reaktion geworden. Es klingt anders, gradliniger produziert als seine vorherigen Soloplatten. Doch es ist 100% Xavier Naidoo, charakteristisch, menschlich und aufrichtig und ist am 31.05.2013 erschienen.

Quelle:  Naidoo Records
 

Hier kannst du die Single oder das Album bestellen:

Werbung
Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!