25.09.2014 08:00:59

CD Rezension: Andy Borg - San Amore

Andy Borg
Foto: 
Schlagerportal.com

 

Andy Borg Musikantenstadl-Moderator, Entertainer, vor allem aber ist Andy Borg Schlagersänger. Andy Borg Lieder wie „Arrivederci Claire“, „Die berühmten 3 Worte“ oder „Adios Amor“ sind längst zu Kult-Schlagern geworden, die jedes Kind mitsingen kann. Nun stellt der beliebte Wiener erneut hervorragend unter Beweis, dass man mit Musik Herzen erreichen kann. Sein neues Album „San Amore“ hat tatsächlich wieder alles was ein Hit-Album haben muss: tolle Texte, mitreißende Rhythmen, legendäre Evergreens und die unnachahmliche Stimme Andy Borgs.

 

Andy Borg, San Amore

Kaum ein Zweiter schafft es den Zuhörer so sehr in seinen Bann zu ziehen, wie Andy Borg. Diesmal entführt er uns nach „San Amore“. Einem romantischen, malerischen Ort den wir auf keiner Landkarte, wohl aber in unserem Herzen finden können. Für den Sänger ist „San Amore“ einfach der schönste Platz der Welt. Ein Ort wo einfach alles perfekt passt und wo die Liebe zuhause ist. Und das merkt der interessierte Zuhörer vom ersten Ton an. Etwas lächeln muss man bei dem Titel: „Zärtlicher Schlawiner“. Ein typischer Andy Borg entschuldigt sich in diesem Song bei seiner Frau für den vergessenen Hochzeitstag. Womit? Mit dem Kaktus von der Fensterbank. Man sieht das verschmitzte Lächeln des Schlagersängers quasi vor sich, wenn er von diesem Missgeschick singt. Ob seine eigene Ehefrau Birgit sich allerdings über diesem Kaktus freuen würde, lassen wir ganz einfach dahin gestellt.

 

Andy Borg: Hommage an Drafi Deutscher

 


Herzschmerz kommt auf, wenn Andy Borg von „Zwei Flammen im ewigen Eis“, „Wolken hoch am Himmel“ oder „Nur davon träumen“ sinniert. Unweigerlich erinnern diese Lieder an Andy Borgs große Hits. Absolut einprägsam und absolut tanzbar, Musik die einfach zum Träumen einlädt und für ein Lachen auf dem Gesicht des Zuhörers sorgt. Nach „Claire“, „Anna“ und „Sue“ die der Entertainer allesamt bereits besungen hat, träumt Andy Borg auf seinem neuen Album von der schönen Zeit mit „Maria“ und „Marijana“. Wunderschöne Titel, die nur eines im Sinn haben: die Liebe zu einer zauberhaften Frau. Eine Hommage an Schlagerlegende Drafi Deutscher findet der zuhörende Fan bei den Titeln:  „Das 11. Gebot“ und „Herz an Herz-Gefühl“. Beide Songs brachten Drafi Deutscher in die Charts. Auch Andy Borg könnte mit diesen Remakes das gleiche, positive Schicksal ereilen. Es sind einfach Titel, die Emotionen wach werden lassen. Emotionen an eine schöne Zeit, an die sich sicherlich jeder von uns gerne zurück erinnert.

 

Andy Borg: Duett mit Edward Simoni sorgt für Erinnerungen

 

Ein Highlight dieses Albums ist sicherlich der Titel „Dann ruf ich wieder deinen Namen“, den Andy Borg gemeinsam mit Edward Simoni und seiner Panflöte eingespielt hat. Im Original von Benny Neyman gesungen, hat der Hit aus dem Jahr 1985 keine Spur seiner Magie verloren. Ein zu Herzen gehender Titel, der nicht zuletzt durch das Zusammenspiel von Borg und Simoni seine Faszination aufblühen lässt.

 

Daumen hoch für das Andy Borg Album „San Amore!

 

„Der Himmel auf Erden“, wie eine weitere Nummer des Albums heißt, wird sicherlich vielen Fans dargeboten, wenn sie sich Andy Borgs neuesten Geniestreich zu Ohren führen werden. Die Mischung aus Schlager und Evergreen auf der neuen Andy Borg CD „San Amore“ stimmt einfach und macht schon heute Lust auf mehr. Lust auf mehr Hits, mehr Schlager und viel mehr Andy Borg!

 

San Amore Titel hier auf Spotify anhören

Quelle: Schlagerportal/CK
Foto: Schlagerportal.com/MCP