11.05.2015 08:33:35

CD Rezension: Dorfrocker - Holz

Dorfrocker
Foto: 
Pressefoto Dorfrocker

 

Die Dorfrocker, das sind Markus, Tobias und Philipp Thomann, Brüder und echte Jungs vom Land wo die Lutzzzi abgeht.  Sie lieben Vereinsfeste, Schuhplattler, traditionelle Küche der Mama und halten zusammen wie Pech und Schwefel. Die Dorfrocker wohnen noch genau da, wo sie herkommen und machen seit sie Kinder sind zusammen Musik. Die Dorfrocker sind eben Dorfkinder und mächtig stolz darauf. Jetzt haben die Dorfrocker ihr neuestes Album „Holz“ am heiß umkämpften Musikmarkt veröffentlicht. Aber auch die neue Dorfrocker Produktion wird, genauso wie vorher bereits "Party, Mädels, Geile Zeit", „Jetzt geht´s richtig ab“, „Dorfkind und stolz drauf“, oder „Roll den roten Teppich aus“, einen guten Platz in den Charts finden. Frech, frivol, mit ganz viel guter Laune, aber auch sanft und nachdenklich überzeugen die Dorfrocker auf dem neuen Album „Holz“.

 

Dorfrocker

 

Dorfrocker singen eindeutig zweideutig

 


Viele Texte der neuen CD „Holz“ sind dabei bewusst zweideutig gewählt und sorgen schon allein deshalb für jede Menge guter Laune und Gesprächsbedarf. Beispiel gefällig? An was denkt ihr, wenn die Dorfrocker von „Die Glöcknerin von Dingolfing“, „Gehfehler“, „Gut im Bett“ und „Blasmusik“ singen? Kopfkino und gute Laune sind somit durch die Jungs garantiert. Mit „Holz“ bieten die Dorfrocker die ganze Palette von wildem Partyrock bis hin zu ruhigeren, persönlichen Songs, die von Herzen kommen und zu Herzen gehen. Das der Sommer und damit auch die Grillzeit im Anmarsch ist, interpretieren die Drei hervorragend mit dem Rocksong „Das Fleisch ist heiß“. Einen Seitenhieb auf den momentanen Fashionwahn können sich die Dorfrocker ebenfalls nicht verkneifen, „Hosenträger Horst“ sei Dank. Bei all den Neuerungen auf diesem Album bleibt jedoch eines klar: die Dorfrocker bleiben die netten Jungs von Nebenan. Lausbuben eben, die aber nie vergessen wo ihr Ursprung ist. Besonders deutlich wird dies am Guten-Laune-Song „Auf dem Land“, der mit Country-Elementen unterlegt ist. Egal wo die Dorfrocker aufgetreten sind, in der Heimat ist es doch am schönsten. Naja, vielleicht kommt „Istanbul“ da noch ran, wie unschwer im gleichnamigen Song zu erkennen ist.

 

Dorfrocker: Akustik-Songs sorgen für Gänsehautfeeling

 

Die Akustikversion von „Ewig jung“, „Desperado“ und „Mein Held“ sorgen für das gewisse Gänsehautgefühl auf dem neuen Album. Wunderschöne, ruhige Songs, die von der ersten großen Liebe und der herrlich kindlichen Sicht auf die oft so schwer erscheinenden Dinge handeln. Ganz viel Gefühl in der Melodik und den Stimmen lässt den Zuhörer einen Moment abschalten und davon träumen eine bessere Welt vor sich zu haben. Eine Welt, die es laut Dorfrocker auf dem Land durchaus noch zu finden gibt. So wird der Bogen gespannt von melancholisch klingenden Songs, bis hin zum allerfeinsten Party-Rock.

 

Dorfrocker: Lieder, die für Aufregung sorgen

 

Der ultimative Dorfrocker-Fan wird das neue Album „Holz“ ohnehin in sein Herz schließen. Aber auch Freunde Guter-Laune-Musik werden an diesem neuen Album der Band aus dem unterfränkischen Kirchaich ihre helle Freude haben. Auf Mallorca, Oktoberfesten oder in Bierzelten wird das Album einschlagen wie eine Bombe. Allein 100.000 Facebook-Fans werden die Dorfrocker hierbei sicherlich unterstützen. Die trauen sich was, die Dorfrocker - deshalb Daumen hoch für Dorfrocker und „Holz“!

Quelle: Schlagerportal/CK
Fotos: Pressefotos Dorfrocker/Starwatsch Entertainment