21.06.2013 12:22:14

CD Rezension: Nockalm Quintett - Mit den Augen einer Frau

Nockalm Quintett - Mit den Augen einer Frau

Wie bei jeder Produktion trifft das Nockalm Quintett mit ihren einschmeichelnden Liedern mitten ins Herz ihrer abertausenden Fans und animieren zum Träumen und Davonfliegen mit den eigenen Gedanken und Gefühlen. Im musikalisch mitreißendenTitelsong „Mit den Augen einer Frau“ gesteht Gottfried Würcher mit seiner unnachahmlichen Samtstimme freimütig, dass Männer niemals mit den Augen einer Frau sehen können, denn die Gedanken einer Frau sind denen der Männer immer weit voraus.

Nockalm Quintett


Ein kurzes Feuer reicht nicht aus, um Frauen glücklich zu machen, denn dann bleiben die Gefühle auf der Strecke. In der romantischen Ballade „Jeden Tag, jede Nacht“ werden die Strophen nicht gesungen, sondern gesprochen, was der Botschaft (Wie es schmerzt, wenn man sich verliert) eine besondere Eindringlichkeit verleiht. Nach weiteren besinnlichen Balladen („Sie war nicht wie du“, „Bleib hier, solange es regnet“, „Alles gut“) dreht Gottfried Würcher vom Nockalm Quintett das Rad der Zeit noch einmal zurück und schwärmt im rhythmischen Lied „Was für ein Tag!“ von der unbeschwerten Teeniezeit, als der Himmel noch voller Geigen hing und man sich ständig unsterblich verlieben konnte.

Nockalm Quinett: "Hotel Bel Air" hat Hitpotential

Ein musikalisch und auch textlich besonderes Schmankerl bietet der Titel „Hotel Bel Air“, indem sich der Protagonist auf ein romantisches Dinner bei Kerzenschein in einem vornehmen Hotel freut und sich im Geiste ausmalt, was an diesem Abend auf Zimmer 3 alles passieren wird. Die Background-Sängerinnen geben ihr Bestes und untermalen gekonnt diese originelle Nummer.

Ein ganz interessantes Thema wird im Titel „Diese Stadt ist zu klein für uns zwei“ aufgegriffen, in dem sich ein junges Pärchen als neue Nachbarn vorstellt, worauf der Interpret von dem hübschen Mädchen verzaubert ist, obwohl er weiß, dass weder sie noch er selbst frei sind und es gefühlsmäßig Probleme geben wird. Am Schluss des Albums versetzt der alte Erfolgstitel „Weine nicht um ihn“ in einer Karibik-Version als Live-Mitschnitt die Zuhörer in Tanzstimmung, die bei diesem Reggae wohl kaum ruhig auf ihren Plätzen sitzen bleiben können.

Dieses Album der Nockis gehört nicht in den CD-Player im Auto, da die Lieder viel zu schade sind, um bloß nebenbei gehört zu werden. „Mit den Augen einer  Frau“ muss man sich in Ruhe auf der Zunge zergehen lassen, am besten zu zweit in lauschiger Atmosphäre. Und über viele aussagekräftige Textzeilen sollte man etwas länger nachdenken. So zum Beispiel über: „Ich würde so gerne mit dir dieser Erde entflieh’n“, „Leg mir dein Herz in die Hand, ich beschütze dich vor Gefahren“, „In deinen Armen will ich sterben, doch das hat noch Zeit“, „Ich leg‘ für dich mein Herz in Ketten“, „Du hast mir mal geschworen, du hältst meine Träume fest“

Quelle: Schlagerportal.com/AS
Foto: Pressefoto/Universal Music