23.05.2016 07:00:00

CD Rezension: Julia Lindholm - Super Trouper

Julia Lindholm
Foto: 
Jens Koch

Liest man den Titel des Debüt-Albums von Julia Lindholm, wird man sofort in die 80-Jahre gebeamt, als die schwedische Pop-Gruppe ABBA einen Hit nach dem anderen gelandet hat. „Super Trouper“ war einer von ihnen. Dieses Lied und viele andere Ohrwürmer hat nun die schwedische Sängerin Julia Lindholm (gelernte Musical-Sängerin) neu herausgebracht – und zwar in deutscher Sprache, mit dem typisch schwedischen Akzent, der so gut zu der jungen, hübschen Interpretin passt.

Julia LLindholm

„Super Trouper“ gibt es auch als Musikvideo auf youtube, das schon viele Tausend Clicks verzeichnen kann. Die deutschen Texte wurden zum Teil schon für Interpreten wie Rex Gildo oder Marianne Rosenberg vor vielen Jahren geschrieben. Doch mit Julia Lindholm klingen sie modern – eben unserer Zeit angepasst.

 


 

Julia Lindholm singt ABBA Songs

„Waterloo“, Mamma Mia“, „S.O.S“ und „Fernando“ fehlen in dieser Sammlung ebenso wenig wie „Money, Money“, bei dessen Text es, wie der Titel sagt, ums Geld geht, und zwar um das Geld, das der gutgläubige verliebte Mann in seine Partnerin investiert, die nur Cabrio, Schmuck und teure Klamotten im Sinn hat und der dieser „Goldesel“ gerade recht kommt.  „Ich leb‘ im Traum“ singt Julia Lindholm an anderer Stelle und bekennt, dass sie noch an Wunder glaubt und noch einmal Kind sein möchte. Sie möchte frei sein, wie ein Vogel fliegen können und Heimat dort verspüren, wo Musik erklingt.

Julia Lindholm präsentiert gefühlvolle Balladen

„Danke für die Lieder“ und „Du bist mein Zuhause“ sind gefühlvolle Balladen mit Klavierbegleitung, ebenso die beiden Titel „Der Sieger hat die Wahl“ und „Ich sah deine Tränen“. Julia Lindholm beneidet sich selbst, wenn sie vom geliebten Partner festgehalten wird, der ihre Träume versteht und letztendlich auch erfüllt.

Julia Lindholm: Super Trouper - Fazit

Wer die unvergesslichen ABBA-Hits von früher her kennt und diese liebt, der sollte sich das neue Album von Julia Lindholm auf keinen Fall entgehen lassen. Super Stimme, super Arrangements im heutigen Stil und einprägsame Melodien, die man nicht mehr aus den Ohren rausbekommt, falls man das überhaupt möchte.

Quelle: Schlagerportal.com/AS
Foto: Sonymusic/Jens Koch