13.09.2021 06:36:06

CD Rezension: Kerstin Ott – Nachts sind alle Katzen grau

Kerstin Ott
Foto: 
NONA Studios

Kerstin Ott präsentiert mit dem neuen Album wieder ein Meisterwerk, in dem sie all das verarbeiten konnte, was sie in letzter Zeit bewegt hat. Der Titel des Albums "Nachts sind alle Katzen grau" macht neugierig und lässt mit großer Spannung die 13 neuen Songs der Erfolgsautorin und –Sängerin erwarten.

Kerstin Ott, Nachts sind alle Katzen grau

 "Die immer lacht (Stereoact-Remix)" wurde mit dem Deutschen Musikautorenpreis, einem Diamant-Award, Doppel-Platin in Deutschland und Gold in Österreich ausgezeichnet, die Auftritte der erfolgreichen Singersongwriterin sind legendär und sie wurde sogar mit der "Eins der Besten" ausgezeichnet. Trotz dem großen Erfolg gelingt es Kerstin Ott immer wieder mit neuen Hits zu überraschen, für die sie sich in letzter Zeit besonders viel Zeit genommen hat. Zur Ruhe gekommen und frei vom Stress der unzähligen Auftritte zu normalen Zeiten entstand so ihr neues Werk "Nachts sind alle Katzen grau", das wie alle ihre Songs auf persönlichen Beobachtungen und Erlebnissen basiert. Herausgekommen ist ein bunter Mix an neuen Songs, ganz in ihrem Stil, mit Balladen, tanzbaren Nummern und musikalischen Erzählungen, genauso wie ihre Fans es lieben.

Die 13 neuen Kerstin Ott Songs auf "Nachts sind alle Katzen grau" laden zum Zuhören ein!

Eröffnet wird das Album mit "Manche Menschen", eine Hommage an jene Begleiter im Leben, die erst dann auffallen, wenn es einem nicht so gut geht, wenn man verzweifelt ist oder Hilfe braucht. Produziert im typischen Kerstin Ott Clubsound macht der Titel auch auf allen Tanzflächen mächtig Spaß. Der Titelsong "Nachts sind alle Katzen grau" ist ein wenig die Zusammenfassung des Albums, in dem es darum geht aufzuzeigen, dass beim Feiern im Club alle Menschen gleich sind. Jeder will nur feiern, egal woher man kommt, wen man liebt oder woran man glaubt, auch hier Dancebeat für die nächste Party inklusive. Inhaltlich schließt hier "Sag mir (wann beginnt endlich die Zeit) " direkt an, Kerstin Ott nutzt dabei einmal mehr ihre Popularität als Künstlerin um auf Probleme der Gesellschaft zu den Themen Akzeptanz und Gleichberechtigung aufmerksam zu machen. Auch bei "Wann ist das passiert", "Ich wünsche mir" oder "Wenn du denkst du kennst sie" singt Kerstin Ott über Themen, die direkt aus dem Leben kommen, authentisch und tiefgründig. Obwohl das ganze Album von tollen Hits glänzt, ist "Was weisst du von meiner Liebe" einer jener Songs die sofort ins Ohr gehen, eine sehr melodiöse Musik lädt hier ein mehrmals hinzuhören und der Text macht darauf aufmerksam die unterschiedlichen Formen der Liebe anzuerkennen. Mit "Schon wieder" erinnert Kerstin Ott sich mit dem Zuhörer an ein heranwachsendes Kind, an die gemeinsamen Erlebnisse, an besondere Ereignisse die zum letzten Mal gemeinsam im Leben stattfinden – etwas melancholisch aber schön. Wenn es im Leben Momente gibt wo sich die Wege zweier Freunde oder Partner trennen ist das für die meisten Menschen ein trauriges Ereignis, darüber singt Kerstin Ott in "Traurig bin ich nicht". Bei "Wenn ich einmal still steh" lädt der typische Beat der Erfolgssängerin wieder auf die Tanzfläche ein, der Song erzählt davon im Leben stark zu bleiben und im Rhythmus zu bleiben um nicht aus der Bahn geworfen zu werden. Egal was andere über einen sagen, Gerüchte über Menschen, Tratsch und Klatsch sowie dumme Sprüche haben keine Chance bei "Keine Angst". Den Titel "Wir zwei gegen den Rest der Welt" widmet Kerstin ihrer langjährigen Partnerin, der Song ist eine schöne Liebeserklärung und wird in Zukunft in keiner Lovesongs-Playlist fehlen, mit einer eher ruhigen Melodie und schönem nachdenklichen Text, der vielen Verliebten gefallen wird. Zum Abschluss gibt es am neuen Kerstin Ott Album "Nachts sind alle Katzen grau" nochmals einen nachdenklichen Song, der darüber erzählt, was man einem geliebten Menschen noch gerne gesagt hätte, bevor er gegangen ist.

Kerstin Ott: Nachts sind alle Katzen grau - Fazit

Musik-Tipp und Top-Empfehlungen
Nicefield - Wir sind dankbar dafür
Strasser Harmonika

Deine WERBUNG hier >> Info anfordern

Insgesamt wieder ein Meisterwerk der erfolgreichen Autorin und Komponistin, die zu Recht schon mehrfach ausgezeichnet wurde. Die 13 Songs haben es in sich, wer hier genauer hinhört kann schöne Texte fürs eigene Leben mitnehmen und darüber nachdenken. Ein Teil der Songs lädt im typischen Kerstin Ott Beat wieder auf die Tanzfläche ein, der andere Teil ist eher zum Zuhören und Nachdenken auf dem Album, wobei generell alle Texte sehr tiefgründig sind, auch jene der flotten Songs. Das Gleichberechtigung, Freiheit und Respekt ganz oben bei Kerstins Werteliste zu finden sind, wird dem Zuhörer auch beim genauen Hinhören ins neue Album klar. Auf jeden Fall ein toll gemachtes Album bei dem Kerstin Ott wieder mal zeigt, was sie drauf hat.

Autor: SCHLAGERportal.com
Foto: Universal Music/NONA Studios

 

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!
Artikel die dir auch gefallen

Werbung