Herbststadl 2018

14.07.2017 10:21:49

CD Rezension: Sarah Jane Scott – So viel

Sarah Jane Scott
Foto: 
Sandra Ludewig

Sarah Jane Scott eroberte im letzten Jahr mit „Hallo Hallo“ die Charts und Herzen des deutschen Publikums. Die offene, unkomplizierte und freche Art der gebürtigen Amerikanerin kommt gut a. In mehreren TV-Shows war die Wahlberlinerin bereits zu Gast und auch bei der letzten Tournee von Florian Silbereisen war Sarah Jane Scott mit an Bord. Nun also kommt mit „So viel“ bereits das zweite Album von Sarah Jane Scott auf den Markt. Ein Album, das von der Liebe in all ihren Facetten handelt: Sehnsucht, Liebeskummer und ewige Treue werden hier genauso thematisiert wie Eifersucht oder Selbstzweifel. So alt das Thema Liebe auch ist, so neu und unkompliziert wird es hier durch Sarah Jane Scott interpretiert.

Sarah Jane Scott

Stephan Remmler produziert auch ihr 2. Album!


Der amerikanische Akzent und die Aussprache des deutschen „R“ sind zu Sarah Jane Scotts Markenzeichen geworden. Das verleiht der bildhübsche Wahlberlinerin  ein weiteres Alleinstellungsmerkmal in der Schlager-Welt. Kein Wunder also, dass auch Cecil Remmler, Sohn des Neue-Deutsche-Welle-Stars Stephan Remmler, dieser Powerfrau zu Füßen liegt. Auch für das 2. Album von Sarah Jane Scott zeichnet Stephan Remmler wieder als Produzent verantwortlich.

Stephan Remmlers Hit „Vogel der Nacht“ aus dem Jahr 1986, wird auf „So viel“ von Sarah Jane Scott auf ihre ganz eigene Art und Weise interpretiert. Ein absolut gelungenes Remake. Auch die 1. Singleauskopplung „Super, dass es so was gibt“ macht einfach Spaß. Ein gitarrengetriebener, peppiger, stellenweise mit amerikanischen Einflüssen garnierter, deutschsprachiger Schlager-Pop, der direkt ins Ohr und von dort aus ins Tanzbein geht. Damit ist der Ton für das ganze Album vorgegeben: spritzig-tanzbare Gute-Laune-Musik! Passend zur Jahreszeit.

Sarah Jane Scott macht die Liebe zum Hauptthema

Weitere Hits, wie „Du bist die Tränen nicht wert“, „Wie die Liebe wirklich ist“ oder „Du liebst mich (du weißt es nur noch nicht)“ rechnen knallhart mit dem Gefühl Liebe ab, kommen aber doch zu dem Entschluss, dass es ganz ohne die Liebe nun doch nicht geht. Es ist auch absolut authentisch, wenn Sarah Jane Scott von der Liebe singt, ist die Amerikanerin ja wegen der Liebe zu Celil Remmler nach Deutschland gezogen. „Königin“ zeigt, welchen Stellenwert eine Frau im Leben eines verliebten Mannes einnehmen kann, während „Ganz großes Kino“ eine Gefühlsexplosion bietet - Gefühle positiv, wie negativ werden hier auf den Punkt gebracht. „Das hat viel Spaß gemacht“ ist ein flotter Sommersong und hat absolut Hitpotential, während „Mein Lied“ eine wundervolle Ballade ist und durch die Stimme von Sarah Jane Scott zum Träumen einlädt. Ein Song für die ruhigeren Momente des Lebens, in denen es um Rückschau und die Verarbeitung einer gescheiterten Liebe geht. „Crazy (Nur mit dir)“ und „Supersonnenschein“ sind tolle Sommerhits, die perfekt zur Jahreszeit passen und auf keiner Gartenparty fehlen dürfen - gute Laune garantiert!

Sarah Jane Scott: So viel - Fazit

Sarah Jane Scott wird es auch mit ihrem 2. Alben gelingen sich in die Herzen vieler Schlagerfans zu singen. Dachte man bei „Hallo Hallo“ vielleicht noch an ein One-Hit-Wonder, wird nun klar: diese lässige, freche und super sympathische Lady aus Amerika meint es absolut ernst den deutschen Markt mit ihren Hits zu erobern. Das Album „So viel“ macht einfach Spaß und passt perfekt zum Sommer, wie Erdbeereis und Sonnenschirme! Von Sarah Jane Scott wird die Musik-Szene noch sehr viel zu hören bekommen! Daumen hoch für das neue Album der sympathischen und talentierten Sängerin!

Auto: Schlagerportal/CK
Foto: Universal Music/Sandra Ludewig