16.02.2017 07:00:00

CD Rezension: Tanja Lasch - Herzkino

Tanja Lasch
Foto: 
Peter Haehnel

Tanja Lasch liebt die Liebe und das Leben! Genau das ist die Intention, wenn uns die 41-jährige Wahl-Berlinerin auf die Reise durch ihr neues Album „Herzkino“ mitnimmt. Das neue Baby von Tanja Lasch handelt von wunderschönen, authentischen, ehrlichen und hoch emotionalen Geschichten, die Jeder von uns so oder so ähnlich bereits erlebt hat. 13 Geschichten über Liebe, Leidenschaft, Enttäuschungen und ganz viel Herz, erwarten dem Zuhörer auf dem neuen Album von Tanja Lasch.

Tanja Lasch, Herzkino

Tanja Lasch: „Herzkino“ bietet Songs für romantische Stunden

„Hast du einen Bruder“ handelt von der unerfüllten Liebe zu einem vergebenen Mann und die indiskrete Frage, ob dieser nicht einen genauso netten Bruder hat, der ebenfalls noch nach der großen Liebe Ausschau hält. Ein Lied mit einem Augenzwinkern. Ganz große Gefühle finden wir auch in den Songs „Es wird nicht dabei bleiben“, „Verbotenes Land“, „Er liebt nur ihn“ oder „Sie ist viel zu jung“. Leider werden diese Gefühle nicht immer erwidert. Und so merken die Zuhörer schnell, dass Liebe auch manchmal ganz schön weh tun kann.


„König meiner Welt“ ist ein echtes Highlight auf Tanja Lasch´s neuem Album „Herzkino“. Denn kann es etwas Schöneres geben, als seinen Märchenprinzen für immer gefunden zu haben und ihn nie mehr loslassen zu müssen? Träumen erlaubt! Auch mit dem Lied „Am Ende meiner Suche" zeigt Tanja Lasch auf, wie schön es ist einen Weg gemeinsam gehen zu dürfen, gemeinsam zu kämpfen und das Leben in vollen Zügen gemeinsam zu genießen.

Tanja Lasch: Die immer lacht – ein Erfolgshit

Traurige Töne in Moll sind bei „Adieu – Goodbye“ zu hören. Schnell wird dem Zuhörer klar, dass hier die negative Seite einer Liebe beschrieben wird. Denn die große Liebe scheint für immer vorbei zu sein. Eine Andere hat sein Herz erobert und sie kann nichts dagegen tun. Nichts, außer ihm dieses Abschiedslied zu widmen. Weitere Titel, wie „Der Himmel explodiert“, „Die Frau neben dir“ und „Nur das eine Mal“ zeigen die gesamte Bandbreite der Liebe. Mal ein Gefühl, das uns in den 7. Himmel hebt, mal das Gefühl von unendlicher Traurigkeit und Leere.

Bereits Kerstin Ott konnte mit dem Song „Die immer lacht“ im vergangenen Jahr große Erfolge feiern. Die Version von Tanja Lasch, gesungen auf ihre ganz eigene, persönliche Art sorgt sicherlich für das gewisse Gänsehautgefühl.

Tanja Lasch: Herzkino - Fazit

Tanja Lasch gelingt es ihre Zuhörer und Fans mit dem Album „Herzkino“ mitzunehmen an einen Ort, an dem sicherlich noch nicht viele gewesen sind: in ihr Herz. Mit ihrer neuen CD-Produktion bietet uns Tanja Lasch die ganz großen Gefühle, mit traumhaften Melodien und ausdrucksstarken Texten. Dieses Album zeigt 100 % Tanja Lasch, dies hört man vom ersten Ton bis zum letzten Akkord! Daumen hoch!

Quelle: Schlagerportal/CK
Foto: Mania Music /Peter Haehnel

 

Artikel die dir auch gefallen