Aus für die Klostertaler

Klostertaler


Nach dem großen Finale war Schluss - die Klostertaler haben die Bühne für immer verlassen. Nach 34 Jahren hat die Band um Gründungsmitglied Markus Wolfahrt ihre beeindruckende Karriere beendet. Sternstunden gab es einige in der langen Bandgeschichte. Zweifelslos gehört der Sieg beim "Grand Prix der Volksmusik 1993" mit dem Titel "An a Wunder hab' I glaubt" zu den nachhaltigsten. Die Klostertaler auf ihrer Homepage dazu: "Der Sieg 1993 bei diesem TV-Wettbewerb stieß für die Musiker neue Tore auf und war richtungsweisend. Die Entscheidung, mehr auf sich selbst zu hören, sich künstlerisch persönlich wesentlich mehr einzubringen.

Klostertaler

Den Show-Schnick-Schnack so weit zu beschneiden, dass er als Dynamo für die Musik fungiert und nicht den eigentlichen Sinn des Tuns zudeckt." Und wie ihnen die Umsetzung gelungen ist - ein Erfolg reiht sich weiter an den anderen. Die Klostertaler gehören zu den gefragtesten Künstlern der Volksmusikszene. Sie geben nicht nur im deutschsprachigen Raum Konzerte, sondern auch in Frankreich, der Schweiz, den Niederlanden, Italien oder Belgien. Dann gelingt ihnen noch fast ein kleines Wunder, etwas, was vor ihnen noch keine Band geschafft hatte: Sie gewinnen den "Grand Prix der Volksmusik" zum zweiten Mal. Das war im Jahr 2008 mit dem Titel "Heimat ist dort, wo die Berge sind". Am 14. August 2010 haben sie ihr Abschiedskonzert in Klösterle gegeben. Als Trost für die Fans zeigt das hr-fernsehen Ausschnitte dieses Konzerts am 12.08.2012 um 20:15.

Quelle: HR
Foto: Schlagerportal.com

 

Weitere News, die für dich interessant sind