30.03.2016 10:00:00

Semino Rossi: "Amor" - Die Live Tournee 2016

Semino Rossi
Foto: 
Ilse & Edi Bachner

Semino Rossi ist vom 20. Februar bis 30. April wieder auf Live-Tournee in über 40 Städten, mit den schönsten Liebesliedern aller Zeiten. Doch auch eine musikalische Reise durch Südamerika wurde versprochen und so waren mein Mann und ich schon sehr gespannt, als wir in Deggendorf bei der Premiere der Live-Tour dabei sein konnten.

Semino Rossi

Der Konzertabend übertraf all unsere Erwartungen. Die Show begann mit dem Titel "Amor", und Semino Rossi, begleitet von seinen südamerikanischen Tänzern aus Kuba, sowie seinen drei tollen Sängerinnen, zog das Publikum von der ersten Minute an in seinen Bann. "La Vie en Rose", von Semino ganz stimmungsvoll interpretiert, begleitet vom Tanz einer Ballerina - ein Genuss für das Publikum. Semino Rossi´s Live Band, unter der Leitung des musikalischen Direktors Christoph Papendiek, zeigte ihr großartiges Können. Jedes Mitglied des Orchesters ist ein Solokünstler erster Klasse.

Bei Semino Rossi und "Bella Romantica" singen alle mit!

Die oft neu arrangierten Lieder, begleitet mit Trompete, Saxophon und Posaune brachten das Publikum dazu, nicht still auf ihren Stühlen zu sitzen, sondern einfach mitzumachen und den Rhythmus zu spüren. Das Publikum konnte z. B. bei "Bella Romantica" wieder kräftig schunkeln und mitsingen. Bei "Schön ist der Morgen" hingegen lauschten die Zuschauer der großartigen Stimme von Semino - einmalig schön. Wir möchten ja nicht zu viel verraten, aber diese Show ist das Allerbeste, was es von Semino Rossi je zu sehen und vor allem zu hören gab!
Der zweite Teil des Konzertabends begann mit "Quando, quando" und setzte sich fort mit "Gib mir Zeit", bei "Arja" tanzten alle begeistert unter der Anleitung von Semino mit, egal, wie lustig es aussah, alle hatten ihren Spaß daran. Ein temperamentvolles Medley, danach wieder ein spanisches Lied "Solo otra vez", ein Duett mit der virtuell anwesenden Sängerin Michelle "Bleib doch heut Nacht", und, und, und,....

Semino Rossi: ein Konzerterlebnis der Superlative


Voll Temperament ging es weiter, südamerikanische Klänge hielten die Zuseher dann gar nicht mehr auf ihren Stühlen, alle tanzten und sangen mit. Bei der allerletzten Zugabe wurde es dann wieder ganz still und alle lauschten gebannt, als Semino Rossi sein "Ave Maria – en el Morro" zum Besten gab. Das Publikum war nach diesem Abend einfach glücklich, was gibt es Schöneres? Um dieses Glücksgefühl öfter zu erleben, haben mein Mann und ich dieses Konzert nun schon ein paar Mal besucht und wir sind uns einig, es ist ein Konzerterlebnis der Superlative, einfach großartig.

Ein Konzertbesuch ist sehr zu empfehlen, Semino Rossi ist noch bis zum 30. 4. 2016 mit diesem einmaligen Programm in den verschiedensten Städten unterwegs.

Ilse & Edi Bachner

 

Quelle: Ilse & Edi Bachner
Fotos: Ilse & Edi Bachner