Juzi Open Air 2018

03.10.2015 10:00:08

Franz Posch mit "Mei liabste Weis" am Großglockner

Franz Posch
Foto: 
ORF/Neumayr/SB

 

"Mei liabste Weis" präsentiert Franz Posch dieses Mal aus dem schönen Kals am Fuße des Großglockner. Der Moderator hat den höchsten Berg Österreichs bestiegen, ob Franz Posch am Großglockner Gipfel noch genug Kraft hatte um dort Musik zu machen erfährt man in der Sendung "Mei liabste Weis", am 3.10.2015 um  20:15 in ORF2.

 

Franz Posch


 

"Mei liabste Weis" aus Kals am Großglockner

 

In der nächsten Sendung von "Mei liabste Weis" mit Franz Posch werden die Großglocknerkapelle Kals, Osttiroler Geigenmusig, Altmatreier Tanzmusik, das Quartett Mölltal, die Gerstbodner Geschwistermusi und Trachtenmusikkapelle Kals für musikalischen Genuss sorgen. Auch im Ort Kals gibt es für Franz Posch einiges zu entdecken, das Dorfzentrum von Kals ist modern und schmiegt sich dennoch harmonisch in die traditionelle Umgebung ein. Kals ist als Bergsteigerdorf sehr bekannt und das Tor zum höchsten Berg Österreichs, dem Großglockner mit 3.798 Meter.

 

Franz Posch privat

 

Franz Posch ist der sympathische Gastgeber von "Mei liabste Weis". In seiner Sendung wird die Volksmusik gepflegt auch Dialekt und Brauchtum finden in "Mei liabste Weis" Platz. Privat hört Franz Posch jedoch lieber Jazz. Franz Posch ist verheiratet, hat einen Sohn und präsentiert seit 1988 erfolgreich die Sendereihe "Mei liabste Weis".

Quelle: ORF/Schlagerportal
Fotos: ORF/Neumayr/SB