Open Air am Meer 2019

07.10.2014 09:16:57

Dirndl-Guide: passend gekleidet zur Wiesn-Zeit

Herzerl Welt
Foto: 
Schlagerportal.com

 

Der Volksmund sagt, dass ein anständiges Dirndl jeder Frau steht. SCHLAGERportal hat einen kleinen Dirndl-Guide erstellt und zeigt wie jede Frau im Dirndl eine perfekte Figur macht. Dirndl wird bei Wiesn-Festen, Kirchtagen und Oktoberfesten gerne getragen und ist wieder voll im Trend. Schlagerstar Petra Frey und Moderatorin Silvia Schneider, Freundin von Andreas Gabalier, sind derzeit sogar die Gesichter einer bekannten Trachtenmarke. Ob Berlin, Wien oder München - das Dirndl hat überall Saison. Auch billige Dirndl können der Trägerin schmeicheln. Egal ob man sein Dirndl bei Ebay, beim Discounter oder im trendigen Trachtenstore kauft, für jeden Geldbeutel lässt sich ein schönes Dirndl finden.

 

Dirndl-Guide: für jede Frau das richtige Dirndl!

 

Für Frauen die mit einer typischen Sanduhrfigur gesegnet sind ist das Dirndl das ideale Kleidungsstück, da es die natürlichen Kurven optimal zur Geltung bringt. Aber mit einigen kleinen Tricks macht tatsächlich jede Frau, ob Kleidergröße 38 oder 52 eine gute Figur im Dirndl. Der maskuline Frauentyp mit schwach ausgeprägter Taille und gleich breiten Schultern und Hüften, sollte zu kontrastfarbigen, gemusterten Schürzen greifen. Diese verdeutlichen die Taille. Ein Unterrock zaubert zusätzliche weibliche Rundungen. Rüschen und feminine Accessoires runden die Weiblichkeit ab.


Der Birnentyp, also Frauen mit schlanker Taille und ausgeprägten Hüften und Po, sollten hingegen auf einen Unterrock verzichten, ebenso auf Muster im Hüftbereich. Ein andersfarbiges Schürzenband betont zusätzlich die schmale Taille. Mit Verzierungen am Dirndlleib, Rüschen und Trachtentuch lenkt man den Blick zusätzlich auf den Oberkörper und somit weg von den Problemzonen. Genau umgekehrt sollten Frauen vorgehen deren Oberkörper deutlich breiter ist als der Unterkörper. Besser auf Rüschen und Puffärmel verzichten, ein einfarbiges Dirndl wählen und die Schütze zum Blickfang werden lassen.

Frauen mit rundlichen Formen, mit großem Busen, wenig Taille und ausgeprägter Bauchpartie können das Dirndl ebenfalls mit einigen Handgriffen zu ihrem neuen Lieblingskleidungsstück machen. Wichtig ist die Körpermitte zu strecken und die Beine zu betonen. Auf glänzende Stoffe, aufwendig verziertes Dirndlleib und andersfarbiges Schürzenband sollte daher verzichtet werden. Ebenso kann der Blick auf das Dekolleté gelenkt werden. Nutzen sie dazu Dirndlblusen mit tiefem Ausschnitt und Rüschen, auffällige Ketten und Tücher.

 

Tricks für jeden Figur-Typ

 

Um ein kleines Bäuchlein zu verstecken empfehlen wir auf eine geraffte Schürze zu verzichten und eine kleine Dirndl-Schleife binden, denn diese verleiht zusätzliches Volumen. Auch die Dirndl-Länge kann optimal eingesetzt werden. Kleine Frauen sollten zum knielangen Dirndl greifen, wobei groß gewachsene Frauen durchaus einem langen den Vortritt lassen können. Junge Mädchen könne auch zum Mini-Dirndl greifen. Besonders Frauen mit stämmigeren Beinen sollten bei der Wahl ihrer Schuhe zu Pumps greifen, denn diese strecken das Bein optisch. Besonders auf der Wiesn können diese jedoch rasch unbequem werden und weichen daher oft Ballerinas. Wer sich hier für die spitz zulaufende Variante entscheidet erzielt ebenfalls eine streckende Wirkung.

Quelle: Schlagerportal/MB
Foto: Schlagerportal.com