Herbststadl-2019

16.05.2013 07:00:12

Laura Wilde: „Ich könnte das Publikum knuddeln“

Foto: 
Michael Wilfling

 

Laura Wilde ist endlich wieder da! Der quirlige Shooting-Star des deutschen Schlagers veröffentlichte am 12. April 2013 sein zweites Album mit dem Titel „Umarm die Welt mit mir“! Die Erwartungen an das Album sind groß, werden aber zu jeder Zeit durch Laura und ihre erfrischende Art der Darbietung erfüllt. Ob Ballade oder Songs mit Hitgarantie: Laura Wilde zeigt ihre vielen Facetten. Das Online-Musikmagazin SCHLAGERportal.com konnte mit der hübschen 24-Jährigen über ihr Publikum, Vorbilder und ihre Träume reden. Ein Interview mit einer sympathischen, lebensbejahenden Frau mit einer toller Stimme und eisernen Willen ihre Ziele zu erreichen.

 

Laura Wilde

Laura, deine neue CD heißt „Umarm die Welt  mit mir“. Ganz spontan, wen würdest du hier und jetzt am liebsten umarmen?

Ganz klare Antwort: meine Fans! Seit meinem Auftritt 2010 bei Carmen Nebel sind sie immer für mich da. Ich bin unendlich dankbar für die vielen positiven Feedbacks, die ich bei Liveauftritten oder durch Publikumspreise, wie den SWR4-Hörerpreis „Schlagerstern“, immer wieder erhalte. Schon als Kind habe ich davon geträumt, dass irgendwann das Publikum meine Lieder mitsingen kann. Heute ist es soweit. Ich könnte das komplette Publikum dafür knuddeln.

Auf deiner CD finden wir wunderschöne Balladen und hitverdächtigen Discofox. Welches ist dein persönlicher Favorit?

Puh, die Frage ist echt schwer zu beantworten. Es sind ja alles „meine Babys“. Drei Lieder möchte ich trotzdem hervorheben. Zum einen natürlich „Umarm die Welt mit mir“, ein toller Song. „Warte bis es dunkel wird“ singe ich unheimlich gerne vor Publikum. Da gibt’s ja die Zeile „Ai, jei, jei, jei, jei“. Die Leute können diese Zeile natürlich problemlos mitsingen und freuen sich immer tierisch, wenn diese Stelle kommt. Dann singen wir alle miteinander. Das Duett mit meinem belgischen Kollegen Christoff finde ich auch klasse. Wir haben uns bei Auftritten und TV-Sendungen kennen gelernt, uns von Anfang an gut verstanden und viel zusammen gelacht. Ein toller Kollege und ein toller Song!

Wie bist du auf die Schlagerschiene gelangt?

Ich bin mit der Schlagermusik groß geworden. Meine Eltern hörten schon Schlager- und Volksmusik. Und so war ich schon als Zweijährige bei einem Konzert der „Kastelruther Spatzen“ dabei. Habe meinen Plan dann kontinuierlich weiter verfolgt und solo und mit Tanzbands auf Hochzeiten oder Geburtstagen in der Region viele Cover-Songs gesungen. Ich habe mich später bei Uwe Busse beworben, der sich eine Zusammenarbeit gut vorstellen konnte. Klingt wie ein Märchen, ist aber wirklich so passiert.

Wie ist Schlagerstar Uwe Busse denn so als „Chef“?

Uwe ist wirklich cool und lieb. Aber er ist auch 100%ig wenn es um Plattenaufnahmen geht. Da wird auch schon mal ein Lied zehn Mal eingesungen, bis alles passt. Ein super professioneller Produzent. Er hat immer tolle Tipps parat, kann prima vermitteln. Wenn ich mich für ein Lied in eine traurige Lage versetzen muss sagt Uwe mir, was ich mir in diesem Moment vorstellen soll. Er ist halt Profi durch und durch!

Laura Wilde

Was ist das Besondere am Schlager?


Man kann mit dem deutschen Schlager viele Altersklassen zusammenführen. Das liegt daran, dass natürlich jeder im Publikum seine Muttersprache verstehen kann. Darum versteht der Teenager die Texte genauso, wie die ältere Generation. Jung und Alt feiern zusammen. Das schafft nur der Schlager!

Gibt es Vorbilder für dich in der Schlagerbranche?

Direkte Vorbilder gibt es nicht, aber ich mag Andrea Berg und ihre Art der Präsentation sehr. Schon als Kind habe ich viele Lieder von ihr nachgesungen. Ich finde es toll, was sie aus ihrem Traum gemacht hat, und dass sie ihn bis heute weiterlebt.

Laura, du könntest ein Duett mit Roland Kaiser, Udo Jürgens oder Michael Wendler singen. Mit welchem dieser Stars würdest du am liebsten einmal auftreten?

Da würde ich mich für Roland Kaiser entscheiden. Ihn habe ich in drei „Carmen-Nebel-Shows“ bereits kennengelernt. Ein toller Mann!

Der Schlager hat sich mit Beatrice Egli nun auch in Castingformaten wie DSDS etabliert. Was hältst du persönlich von solchen Castingshows? Hättest du dir auch vorstellen können deine Karriere so zu beginnen?

Du wirst lachen, aber vor dem Abi habe ich mir wirklich überlegt auch mal zu „DSDS“ zu gehen. Ich finde es super, dass solche Formate jungen Künstlern angeboten werden, um einfach zu wissen, wo man gesanglich steht. Ich habe mich dann aber doch dazu entschlossen, erst mal meine Schule zu verfolgen. Zumal der Schlager damals bei „DSDS“ noch nicht so ein Thema war wie es heute durch Beatrice Egli oder Norman Langen der Fall ist. Ich habe trotz Musik immer meine Schule, das Abi und mein Studium gepflegt.

Ein weiterer Song deiner neuen CD „Umarm die Welt mit mir“ heißt „Kleine Pause von der Welt“. Wird dir der Medienrummel nicht manchmal zu viel? Wo nimmst du dir deine Pausen?

Klar, momentan trete ich ja fast täglich auf. Ich gebe Autogrammstunden, führe Interviews, bin auf Promotiontour für die neue CD. Das ist stressig, aber es macht auch richtig Spaß. Erholen kann ich mich da am besten zuhause, zum Beispiel beim Fahrradfahren oder beim Inlineskating. Ich gehe auch gerne mit unseren Hunden spazieren. Man kann besser sagen: „Die nehmen mich mit!“

Du bist in Heppenheim geboren, genau wie unser Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel. Kennt ihr euch?

Leider nicht persönlich. Aber natürlich habe ich damals den „Run“ mitbekommen, als er in die Formel-1 aufgestiegen ist. Heppenheim kennt seither jedes Kind. Das macht es mir aber einfacher den Fans und Journalisten zu erklären wo ich herkomme. Sage dann immer: „aus Vettelheim“- dann wissen alle Bescheid. Es ist cool zu sehen, dass auch er seinen Weg gegangen ist und seine Träume verwirklicht hat.

Vervollständige bitte den Satz: Von Laura Wilde wird man auch in 10 Jahren noch sehr viel hören, weil…

… sie ihren Traum lebt und das Publikum das spürt!

In diesem Sinne: einen herzlichen Gruß an alle SCHLAGERportal.com-Leser. Ich wünsche euch ganz viel Spaß mit meiner neuen CD und würde mich tierisch freuen, euch alle irgendwann bei einem Konzert vor der Bühne wiederzusehen.

Quelle: Schlagerportal.com/CK
Foto: Pressefoto/Michael Wilfling

 

Artikel die dir auch gefallen