10.03.2013 08:00:09

Marquardt Petersen hat Florian Silbereisen beim Fr├╝hlingsfest getroffen!

Marquardt Petersen mit Florian Silbereisen
Foto: 
Marquardt Petersen sen.

Vor kurzem machte Florian Silbereisen mit seinem Fr├╝hlingsfest in Flensburg halt. In der gut besuchten Flens-Arena pr├Ąsentierte der 32-j├Ąhrige Showmaster Florian Silbereisen Musik-Legenden und neue Stars.

Nach der Aufw├Ąrmphase des Moderators animierte Gotthilf Fischer das Publikum zum Mitsingen und funktionierte das Publikum zum Flensburger Fischer-Chor um. Dem schwungvollen Auftritt der Dorfrocker folgte die ehemalige Hitparaden-Queen Lena Valaitis. Zwischendurch brillierte Silbereisen mit auflockernden Einlagen - mal wurde eine Zuschauerin auf die B├╝hne geholt, zu einem anderen Zeitpunkt wurde ein Kartentrick gezeigt.

Bevor es in die Pause ging traten noch Maria Levin sowie Marianne & Michael auf. Im Anschluss an die gro├če Er├Âffnung der zweiten "Halbzeit" gab sich der auch ├╝ber die Grenzen Europas bekannte Patrizio Buanne die Ehre, bevor als H├Âhepunkt des Abends Heino die B├╝hne betrat. Allerdings war es nur ein Double - es folgten noch weitere, bis endlich als siebente Person Heino selbst erschien, der in Deutschland einen Bekanntheitsgrad von ann├Ąhernd 99 Prozent hat. Eingerahmt von tollen Lichteffekten performte er auch den Song "Junge" von den ├ärzten. Zum Ende hin wurde es noch einmal sehr emotional - man gedachte musikalisch einigen verstorbenen Show-Gr├Â├čen, Florian Silbereisen sang mit viel Gef├╝hl als Solist und beim finalen Schlussbild dankten alle K├╝nstler dem Publikum mit "Sierra Madre". Im Interview zeigte sich Silbereisen nach dem Konzert vom Flensburger Publikum begeistert und k├╝ndigte ein Wiederkommen an.

Trompeter Marquardt Petersen lernte Heino kennen!

Heino wurde nach eigener Aussage selbst von dem gro├čen Erfolg seines neuen Albums "Mit freundlichen Gr├╝├čen" ├╝berrascht - noch nie hatte er w├Ąhrend seiner ├╝ber 48-j├Ąhrigen Karriere ein Nr.-1-Album. Er zeigte sich sehr erfreut dar├╝ber, dass er nun auch von einem jungen Publikum akzeptiert wird - als Indiz daf├╝r nannte er die hohe Anzahl an Downloads. Er bezeichnete es als "musikalische Integration", dass jetzt der Enkel mit der Oma Heino h├Âren kann. Auf die Frage, ob er gern nach Flensburg gekommen sei, sagte er, dass er seit 6 bis 7 Jahren keine Punkte mehr in der Kartei habe und von daher mit gutem Gewissen den Weg hierher angetreten sei.

Marquardt Petersen, Heino

Anschlie├čend lie├čen sich Heino und Florian Silbereisen noch mit dem Flensburger Trompeter Marquardt Petersen ablichten, der extra gekommen war, um seine bekannten ÔÇ×KollegenÔÇť zu treffen. Zusammenfassend kann man sagen, dass es eine rundum gelungene Veranstaltung war - man schaute in viele zufriedene Gesichter.

Quelle: Marquardt Petersen sen.
Fotos: Marquardt Petersen sen.

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!