27.04.2013 06:00:49

Michael Harles: Melodien der Berge - von der Wachau nach Wien

Foto: 
BR/Foto Sessner

Michael Harles beginnt seine Reise in der Sendung "Melodien der Berge",  zu sehen am 27.04.2013 um 20:15 in der ARD, diesmal in der Wachau, dem Weinland und Welt-Kulturerbe Österreichs. Per Fiaker erkundet er auch die alte Kaiserstadt. Mit einer 115 Jahre alten Dampflok geht es weiter in die Wiener Hausberge. In den wilden Alpen Niederösterreichs präsentiert der Moderator atemberaubende Panoramablicke und trifft die Bergsteigerlegende Ignaz Gruber. Schließlich besucht Michael Harles im Mostviertel eine Most-Königin und wird in den „Adelsstand“ aufgenommen.


Seine musikalischen Gäste sind: Sigrid & Marina, Wachau-Chor Spitz, Vincent & Fernando, Donauschrammeln, Géraldine Olivier, New Orleans Dixielandband, Jonny Hill, Gaby Albrecht, Rudy Giovannini, die Mayrhofner, Jagdhornbläser-Gruppe Hohe Wand, Francine Jordi, Reiner Kirsten, Astrid Harzbecker, Silvio Samoni, Margret Almer, die Paldauer, Nockalm Quintett

„Wien, Wien, nur du allein sollst stets die Stadt meiner Träume sein“, heißt es in einem Lied über die schöne Landeshauptstadt. Diesen Träumen geht Michael Harles nach und zeigt die interessantesten und prächtigsten Plätze und Stätten der Metropole - von den Kaiserresidenzen bis zu den berühmten Theatern und Museen. Fehlen dürfen natürlich auch nicht der Stephansdom, der Prater und die Hofreitschule mit den weltberühmten Lipizzanern. Was wäre Wien ohne seine traditionsreichen Kaffeehäuser? So besucht Michael Harles das „Größenwahn“, das „Hawelka“, das „Demel“ und das Restaurant „Zum schwarzen Kameel“, in denen die Wiener Dichter und Denker verkehrten.

In der Biedermeierstadt Baden bei Wien wandelt der Moderator auf den Spuren vieler berühmter Komponisten wie Beethoven, Strauß oder Mozart. Sie ließen sich von der Sommerfrische der Wiener inspirieren und vollendeten dort so manches weltbekannte Musikstück.

In der Wachau, einer einzigartigen Kulturlandschaft, besucht Michael Harles prächtige Klöster wie das Stift Göttweig oder das Stift Melk.Er erlebt urige Marillen– und Weinfeste. Auf einem Weingut überrascht ihn der Münchner Sternekoch Alfons Schuhbeck mit einer Spezialität: Hendlbrust mit Pfannengemüse und gegrillten Wachauer Marillen.

Quelle: VM Records
Foto: BR/Foto Sessner