04.03.2015 10:00:44

Musikpost: Die neue Zeitschrift der Musikwelt!

Musikpost

Seit Jahren verschwinden immer mehr Musik-Sendungen aus dem TV-Programm. Bereits 2011 ist der Grand Prix der Volksmusik aus dem Programm-Kalender gestrichen worden. "Willkommen bei Carmen Nebel" wurde von 5 Sendungen auf 3 Sendungen pro Jahr gestrichen und auch der gro├čartige und beliebte Musikantenstadl findet nur mehr 4 Mal im Jahr statt. Eine einschl├Ągige Musikzeitschrift hat mit Ende 2014 ihre Ausgabe eingestellt und auch in den ├Âffentlich rechtlichen Radiostationen ist Schlager und Volksmusik keine Selbstverst├Ąndlichkeit mehr. Junge Musik-Talente aus Schlager und Volksmusik haben es immer schwerer sich medial zu pr├Ąsentieren - Lothar Schwertf├╝hrer hat diese Problematik erkannt und bringt jetzt 6 Mal im Jahr die Musikpost auf den Markt.

 

Musikpost bietet jungen K├╝nstlern eine Plattform

 

ÔÇ×Die Musikpost versteht sich in erster Linie als Sprachrohr f├╝r die vielen Jungen und noch nicht ganz so ber├╝hmten K├╝nstler.ÔÇť so Lothar Schwertf├╝hrer Herausgeber der Musikpost. Auch TV-Sendungen, die neuesten CDs und besondere Schlager-Veranstaltungen werden in der Zeitschrift genauer beleuchtet. Nat├╝rlich werden auch bekannte Schlager-Stars und erfolgreiche Volksmusikk├╝nstler in der Musikpost eine Plattform finden. Um 2 Euro kann die Musikpost am Kiosk erworben werden, noch praktischer ist ein Jahresabo um 9,90 Euro (AT, EU: 19,90), dann kommt f├╝r Musikinteressierte die Zeitschrift p├╝nktlich nachhause.

 

Musikpost: Themen der neuen Ausgabe

 

Die 2. Ausgabe der Musikpost - M├Ąrz/April - ziert das Konterfei von Schlager-S├Ąngerin Alexandra Lexer. Die Schlager-S├Ąngerin macht bereits seit ihrer Kindheit Musik und kann nicht nur mit ihrem Charme sondern auch mit Stimme ├╝berzeugen. Der Nachwuchs-Wettbewerb des V├ľV, das Comeback des Wildbach Trios - sie wurden bereits 2 Mal im Album Charts Voting auf SCHLAGERportal auf den 2. Platz gevotet - oder die ├änderungen bei den Sulmtaler Dindln sind einige der vielen interessanten Themen der Musikpost.
 

 

Quelle: Musikpost/Schlagerportal
Foto: Musikpost

 

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!