29.03.2015 12:25:47

Ostern 2015: Bedeutung, Bräuche und Schlager-Hits

Ostern
Foto: 
Schlagerportal.com

 

Nach einem langen Winter hat endlich der Frühling Einzug gehalten. Sonnenschein und milde Temperaturen ziehen uns regelrecht nach draußen und sorgen für glückliche Gesichter. Auch die Fastenzeit hat bald ein Ende und das Osterfest steht vor der Tür. Die Segnung der beliebten Osterjause, faszinierende Osterfeuer und ähnliche Traditionen werden bereits heiß ersehnt. Vor allem die Kinder warten schon sehnsüchtig auf die Geschenke des Osterhasen. Aber nicht nur das frühlingshafte Wetter,  auch die Frühlingshits von Schlagerstars  und die bevorstehenden TV-Sendungen zum Osterfest – „Willkommen bei Carmen Nebel“ und „Beatrice Egli – Ein Frühlingstag in Rom“ versprechen gute Laune.

 

Ostern

Nach der langen Fastenzeit darf bald wieder geschlemmt werden, denn das Osterfest steht vor der Tür. Alleine beim Gedanken an die gute Osterjause, Lammbraten, Pinzen u.ä. ist vielen in den letzten 40 Tagen bereits das Wasser im Mund zusammengelaufen. Rezepte für die perfekte Zubereitung der Osterleckereien werden emsig getauscht. Aber nicht nur kulinarisch bereitet man sich auf das Ostern vor, Kinder freuen sich auf die bevorstehenden Osterferien, basteln fleißig an farbenfroher Dekoration und lernen ihre Gedichte zum Osterfest. Viele Familien nutzen die freien Tage zu Ostern aber auch für einen Kurzurlaub.

 

 

Schlager zum Osterfest

 

Pünktlich zum Osterfest  verbreiten die stimmungsvollen Balladen und gute Laune Songs der Schlagerstars positive Stimmung.  Hits wie zum Beispiel „Wir leben laut“ von Beatrice Egli, „ Unter dem Regenbogen“ von Andreas Martin, „Mit keinem Anderen“ von Helene Fischer oder „Du hast mir den Kopf verdreht“ von Anna-Maria Zimmermann sorgen für einen schwungvollen Start in den Frühling.

Carmen Nebel

Carmen Nebel begrüßt am Gründonnerstag, bei ihrer großen Oster-Gala  „Willkommen bei Carmen Nebel“ im ZDF und ORF2 nationale und internationale Topstars. Größen wie Boney M., die Seer, Beatrice Egli, Howard Carpendale, Heino uvm. werden die Fans mit ihren Hits begeistern. Auch Beatrice Egli hat zu Ostern eine eigene Show im ZDF, den Ostersonntag versüßt uns die Sängerin mit „Beatrice Egli  - Ein Frühlingstag in Rom“. Die beliebte Sängerin Beatrice Egli zeigt  uns das wunderbare Rom und präsentiert unter anderem Nino de Angelo, Claudia Jung und The Italian Tenors.


Beatrice Egli

 

Warum feiern wir Ostern?

 

Zu Ostern wird der Auferstehung Jesu Christi von den Toten gedacht und zählt somit zu den bedeutendsten Festen der Christen. Aber woher unsere Bräuche und Traditionen zum großen Oster-Fest rühren wissen nur wenige.Wann genau wird das Osterfest eigentlich gefeiert? Das richtet sich nach dem Mond, um genauer zu sein wird Ostern am Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmondes gefeiert.

Ostern: Für den Begriff „Ostern“ gibt es verschiedene Erklärungen. Beispielsweise könnte es vom Namen „Ostara“(Osten) kommen. So wurde die germanische Göttin von Frühling, Fruchtbarkeit und Morgenröte genannt. Ihr zu Ehren wurde im Frühling ein großes Fest gefeiert.

 
Ostereier: Das Ei ist ein Ursymbol des Lebens. Das bemalte, gekochte Ei wurde somit zum Symbol der Hoffnung über den Tod hinaus. Zu diesem Zweck werden bereits seit dem 4. Jahrhundert Eier zu Ostern bunt gefärbt. Auch die  Ostereiersuche ist seit Jahrhunderten ein beliebter Brauch.

Osterkerze/Osterfeuer: Die entzündete Osterkerze wird geweiht, in die dunkle Kirche getragen und symbolisiert Christus als Licht der Welt. Auch das Osterfeuer greift diesen Gedanken auf und soll nach altgermanischem Brauchtum den Winter und böse Geister vertreiben.  

Osterhase: Bereits seit dem 17. Jahrhundert bringt uns der Hase die Ostereier.  Zur Entstehung des Brauches gibt es verschiedene Theorien, aber solange die Kinder bei der Suche ihren Spaß haben ist das auch wirklich nebensächlich.

Osterratschen: Da die Kirchenglocken zwischen Gründonnerstag und Karsamstag nach Rom geflogen sind und somit schweigen, übernimmt das hölzerne Klappern der sogenannten Ratschen ihren Zweck.

Speisensegnung (Fleischweihe):. Nach der langen Fastenzeit kamen Fleisch, Eier usw.  schon seit jeher eine besondere Bedeutung zu, daher wurden diese zum Fastenende vor dem Verzehr am Karsamstag gesegnet.

 

Quelle: Schlagerportal/MB
Fotos: Schlagerportal.com