26.03.2013 07:00:16

Roland Kaiser: Die Jubiläumstour 2013

Foto: 
Paul Schirnhofer

Roland Kaiser war die Überraschung des Jahres 2012, überall wurde er gefeiert, er füllte die größten Konzerthallen und begeisterte mit seinen Hits vor allen Dingen auch junge Fans. Gerade ist seine neue Doppel CD "Roland Kaiser-Live" erschienen, mit dem aktuellen Song "Egoist" für den  Tatort aus Münster, in dem Roland Kaiser sein Schauspieldebüt gab.


In der Arena Oberhausen stellte Roland Kaiser seine “Affären” gemeinsam mit seiner fantastischen Band vor, jeder Musiker ein Solist erster Güte, deshalb einzeln erwähnt - Friedemann Brenner, Achim Götz, Detlef Goy, Ingolf Kurkowski, Chris Lewis, Torsten Wagner, Tina Tandler und die beiden Chorsängerinnen Christiane Eiben und Katharina Garrard.
 
Acht Wochen wird Roland Kaiser seine Fans mit seinen Affären begeistern. Affären, die wie Roland Kaiser sagt überhaupt nichts mit Frauengeschichten zu tun haben, für ihn sind es temporäre Beziehungen, die leidenschaftlich und emotional sind und in Bezug zu Musik, sein Orchester oder das Publikum sein könnten.

Mehr als drei Jahrzehnte begeistert Roland Kaiser bereits sein Publikum. Seit seiner Genesung und den gleichzeitigen Start in ein neues Leben, wie er selber sagt, spürt man ihm die Lust am Leben einfach an. Die Überleitungen zu den einzelnen Titeln waren herzerfrischend, wunderbar neu arrangiert und im rockigen Gewand. Genau das macht jedes seiner Konzerte so einzigartig und besonders, was auch mit jedem Ton zu spüren ist.

“Ich glaub es geht schon wieder los”, “Manchmal möchte ich schon mit Dir”, “Santa Maria”, “Joana”, “Dich zu lieben”, “Extreme”, sind alles Hits die jeder mitsingen kann, was in Oberhausen auch vielfach getan wurde.  Roland Kaiser hat sich bei dieser Tour aber auch älterer Songs angenommen wie “Haut an Haut”, “Veronika”, “Was wäre wenn”, “Zu viel riskiert” sind sehr gut beim Publikum angekommen, was man ihm mit entsprechendem Beifall zollte. Nach drei Stunden bester Unterhaltungskunst fiel es schwer den musikalischen Worten von Roland Kaiser “Bis zum nächsten Mal" zu folgen - es blieb nur zu sagen “Dankeschön” Roland Kaiser!

Quelle: Schlagerportal.com/Kiki
Foto: Paul Schirnhofer