02.04.2013 08:00:19

Säntisfeger: „Unser Herz schlägt für die Musik und für die Schweiz!“

Foto: 
Schlagerportal.com

 

Die Säntisfeger sind eine echte Schweizer Musikgruppe, die es bereits seit dem Jahre 1997 gibt. Die Musik ist den vier „Säntisfegern“ in die Wiege gelegt worden.  Die Inspiration zu ihrem Namen - Säntisfeger - war ihr Hausberg, der Säntis (2.501 m) in Appenzell. Sie machen Musik mit Leidenschaft und Freude und lieben es ihr Publikum zu unterhalten.

 

Säntisfeger
Stefan Maier, Frontmann der Säntisfeger


Im Schriftzug der Säntisfeger ist auch das Schweizerkreuz eingebunden, ob das mehr als Vaterlandsliebe ist, fragte SCHLAGERportal.com  Stefan Meier, Frontmann der Säntisfeger „Die Säntisfeger gibt es jetzt seit 16 Jahre, ich bin der Gründer der Musikgruppe. Unser Herz schlägt für die Musik und für die Schweiz. Wir sind sehr heimatverbunden und auch sehr stolz darauf das Kreuz in unserem Logo tragen zu dürfen“.

Die Säntisfeger sind für Stimmung bekannt!

Das aktuelle Album der Säntisfeger heißt „Alpsteerock“,  „das ist nicht Englisch sondern unser Schweizer Dialekt, leitet sich von Alpstein ab, das ist die Gebirgskette um den Säntis, also auch der Albumtitel zeigt noch mehr Verbundenheit zur Heimat. Die Säntisfeger sind für Stimmung bekannt, wir können aber auch anders. Wir haben ein sehr schönes Lied in Mundart aufgenommen, das ist die konträre Seite der Säntisfeger, wir können auch sentimental sein“, erklärte uns Stefan. Das Album besteht vorwiegend aus Volkstümlichem Schlager, echter Säntisfeger-Sound mit Temperament, Schwung und einigen rockigen Elementen.

Säntisfeger

Die Säntisfeger haben auch beim Grand Prix der Volksmusik teilgenommen und haben 2002 in der Schweiz sogar die Vorausscheidung gewonnen. SCHLAGERportal.com fragte bei Stefan Meier nach ob er es schade findet, dass es den Grand Prix der Volksmusik nicht mehr gibt? „Das ist sehr schade, dass es den Grand Prix nicht mehr gibt, so etwas würde es schon brauchen. Da hatten jungen Musiker die Chance im Fernsehen und vor großem Publikum aufzutreten, was sonst ja nicht so leicht geht. So mancher ist beim Grand Prix entdeckt worden. Ohne den Grand Prix der Volksmusik wären die Säntisfeger nie da wo wir jetzt sind, das war damals eine super Plattform für uns. Vor allem in einer so schnelllebigen Zeit wie heute ist es noch schwieriger als Musiker erfolgreich zu sein.“

Quelle: Schlagerportal.com
Fotos: Schlagerportal.com

 

Artikel die dir auch gefallen