14.08.2013 08:00:03

Alexandre Gern: "Bonjour mein Engel"

Bereits im April läutete Alexandre Gern den musikalischen Sommer mit seiner wunderschönen Debütsingle „Das Leben ist schön (La vie est belle)“ ein – und nun meldet sich der junge Mann mit dem sympathischen Lächeln bereits mit einer brandneuen Liebeshymne zurück: „Bonjour mein Engel“, so lautet der Titel der zweiten Vorabauskopplung aus seinem kommenden Debütalbum, auf der Alexandre Gern von der Liebe auf den ersten Blick erzählt und diesen Traum musikalisch wahr werden lässt. „Bonjour, mein Engel, ich kann es spüren: Was wir uns wünschen, wird Wirklichkeit. Lass uns doch träumen, von unserer Liebe, ein kleines Wunder wird Ewigkeit“, singt er mit jenem unverwechselbaren französischen Akzent, der spätestens jetzt als sein Markenzeichen gelten darf.
 
Ein kleines Wunder ist es auch, dass Alexandre Gern überhaupt zu seiner größten Leidenschaft – der Musik – zurückgefunden hat. Der in Lothringen geborene Sänger hatte zwar schon als kleiner Junge im Chor des Großvaters geglänzt, doch abgesehen von dem mit 18 veröffentlichten „Millennium of Love“-Album, landete er zwischenzeitlich auch ganz woanders: Mal war es ein Studium der Literatur, das ihn beschäftigte, dann diverse Auftritte als Moderator, schließlich sogar die Position als Co-Direktor bei einer Künstleragentur in der Metropole Paris, wo auch jene wunderschöne Liebesgeschichte, die er mit „Bonjour mein Engel“ erzählt, ihren Lauf nimmt...
 
Erst nachdem er für seine langjährige Freundin Susan Ebrahimi einen Songtext übersetzen sollte und darüber den Produzenten Willy Klüter (Rex Gildo, Ingrid Peters, Susan Ebrahimi) kennenlernte, war der Grundstein für neue Aufnahmen gelegt. Ein Glück für den deutschen Schlager: „Mein süßer Engel, in deinen Augen, da scheint die Sonne jeden Tag“, singt er weiter und lädt mit der unvergleichlich gefühlvollen neuen Single die Zuhörer tatsächlich in eine Welt ein, in der die Sonne nie unterzugehen scheint.

Quelle: Telamo