09.07.2013 09:00:46

AlpenRebellen: "Barfuss durch die Wiesn"


Die AlpenRebellen, Österreichs Vorzeige-Alpenrocker sind mit der Single-Auskoppelung „Barfuss durch die Wiesn“ am Start. Der Song ist die erste Auskoppelung des am 19. Juli erscheinenden neuen Albums „20 rebellische Jahre“. Das Lied ist als schöne, rockig instrumentierte, aber eher ruhige Rockballade angelegt, die ein wenig sehnsüchtig daherkommt. „Lauf mit mir noch einmal barfuss durch die Wiesn, lieg mit mir noch einmal drin im weichen Heu. Lass mich noch einmal spüren, was für uns wichtig war.“ In der Erinnerung an alte Zeiten und dem Wunsch, noch mal zu erleben, was zwischen ihm und ihr heute ein wenig an Gefühl verlorengegangen ist, versteckt sich der Wunsch und die Hoffnung, dass man wieder zueinanderfindet. Das Lied geht an und wer es hört, wird zustimmend Kopfnicken, dass es diese Momente einfach gibt und man die Vergangenheit nicht immer festhalten kann – was nicht heißt, dass alles immer schlimmer wird, vielleicht nur anders. Wir hören also ein hintersinniges Stück Musik über das Glück, das man nicht festhalten, aber vielleicht doch wiederfinden kann.

Seit nunmehr 20 Jahren stehen die AlpenRebellen unverwechselbar für den typischen Sound aus Rock und Volksmusik. Kein Wunder wurden die „Rebellen“ im Jahr 1993 doch aus genau der Verschmelzung einer Rockband und einer steirischen Oberkrainergruppe geboren. Bis heute rocken die Musiker aus Eisenerz in der Obersteiermark in genialer Vermischung von Rock und heimatverbundener, geerdeter Tradition den deutschsprachigen Raum. Mit musikalischem Mut und mit frechem Mutterwitz begeistern sie Rock/Pop- und Volksmusikfreunde gleichermaßen mit ihrem melodiösen, manchmal ungeschliffenen Perlen, die ins Ohr gehen und von dort eher selten wieder raus.

Diesen erfolgreichen Weg gehen die Steirer in diesem Jahr weiter und veröffentlichen im Jubiläumsjahr mit „20 rebellische Jahre“ eine großartige neue Produktion, die sowohl mit den größten Hits „Rock Mi“ und „Die Leute am Land“ und einem Hitmedley eine gelungene Rückschau repräsentiert, als auch mit 16 brandneuen Liedern den musikalischen Blick zuallererst nach vorne richtet – vielleicht auf die nächsten 20 Jahre.

Quelle: Telamo