19.05.2013 05:00:53

Andreas Gabalier: "Zuckerpuppen"

Wenn Zuckerpuppen kess mit den Schulterblättern zucken… oder frischer Volks-Rock’n’Roll from "Home Sweet Home" - Der Volks-Rock’n’Roller, gerne auch Alpen-Elvis genannt, schickt die erste Kostprobe aus seinem neuen Album auf die Reise: "Zuckerpuppen"! Die Single macht Appetit auf die CD "Home Sweet Home" und hatte am 11.Mai bei Carmen Nebel TV-Premiere.


Der Song entführt in die Zeit von American Graffiti, Eis am Stiel, Roller-Disco und Petticoats, ohne das Hier und Heute zu verlassen. "Es war die Plattensammlung meines Vaters, die mich schon früh in ihren Bann gezogen hat", erinnert sich Andreas Gabalier, denn der Papa, der hatte sie alle, die geilen schwarzen Scheiben: Johnny Cash, Jerry Lee Lewis und, eh klar, Elvis Presley. Peter Kraus sang vom "Sugar Baby" und so ist es nicht weiter verwunderlich, dass heute Zuckerpuppen den Andreas Gabalier aus der Steiermark mit ihren zuckenden Schulterblättern verzaubern. Einfach weil der Groove stimmt und einen nicht ruhig sitzen lässt.

Andreas Gabalier hat sich einen Traum erfüllt. Er wollte die Geburtsstätte jener Platten und Songs kennen lernen, die ihn seit seiner frühen Jugend begleiten und so stieg er gemeinsam mit Freund und Produzent Matze Roska ins Flugzeug und flog für einige Tage nach Nashville. "Einfach was anderes kennen lernen, einen Traum lebendig werden lassen", erzählt Andreas Gabalier und mit Tennessee-Erfahrung im Gepäck ging es dann wieder zurück ins Studio nach Berlin.

Das Beste aus beiden Welten heißt "Zuckerpuppen" und die Single zeigt klare Tendenzen: Es rockt wie damals in den frühen 60ern. Gitarren, harte Riffs und im Hintergrund schwingt, aber Hallo, die steirische Harmonika mit. Lederhose, Country-Boots, Dirndl und High Heels. Ob sich der Chevy jetzt die Alm hinauf quält oder die Route 66 entlang tuckert, ist völlig egal, Hauptsache aus dem Radio kommt der richtige Sound: Volks-Rock’n’Roll! Und der hält sich nicht an Klischees.

Quelle: Universal Music