04.06.2013 07:00:35

Dirk Weidner: "Baden im Mondschein"


Baden im Mondschein“ – was vielleicht eine waschechte Easy-Going-Nummer erwarten lässt, ist in Wahrheit ein Song, der es in sich hat. Ein Song, der sich einfach nicht aufnehmen lassen wollte. Ein aus Schreibblockaden und Widersprüchen geborener Song, der es beinah nicht aufs Album geschafft hätte.

Obwohl die Nummer während der Solo-Live-Auftritte mit der Akustikgitarre eine ganz besondere Kraft verströmte, blieb die instrumentierte Fassung zunächst blaß. „Zum Guten gewendet“ hat es sich für den Song letztlich erst durch die Zusammenarbeit mit seinem Verlag und seinem Produzenten: Michael Ellwanger, verpasste dem Song in einer beherzten Studionacht ein amtliches Upgrade und verhalf ihm damit zu seiner jetzigen A-Form auf die Single.

Mit diesen kleinen Windungen und Umwegen im kreativen Prozess ist „Baden im Mondschein“ als Singleauskopplung das Debut von Dirk Weidner, der sich unter dem Motto „Ankommen im Aufbruch“ mit den Wegen und Umwegen des Alltags auseinandersetzt.
Eine Zeile lautet „Wir halten die Zeit an und gehen im Standbild spazieren“ - Vielleicht lädt sie uns zum Innehalten ein.
Oder aber zum lauter machen.

Quelle: DER NEUE MUSIKVERLAG