27.09.2013 16:00:01

Martin Scholz: "Atemlos"


Der Mann mit der kraftvollen „Reibeisenstimme“ ist zurück: Martin Scholz, einst jahrelang der Kopf von Touché, hat monatelang im Studio an seiner eigenen Interpretation von zeitgenössischem Schlagersound gefeilt und steht nun mit seiner brandneuen Single „Atemlos“ in den Startlöchern. Zugleich Vorgeschmack auf sein Solo-Debütalbum, das im nächsten Jahr erscheinen soll, präsentiert Martin Scholz eine vertonte Liebeserklärung, die verträumt und tanzbar zugleich klingt: „Ich fühl, dass ich angekommen bin/Ja, genau da wollt’ ich hin/und glaub’ mir: Da werd’ ich bleiben/mit dir“, singt der 38-Jährige und lässt auch die Zuhörer schon ab dem ersten Akkord dieses „Gefühl, als ob ich fliege“ spüren.

Erste Schritte in Richtung Gesangskarriere unternahm Martin Scholz schon als 15-Jähriger, als er mit Scénic Fleur seine erste Band gründete. Nach Stationen im Ausland und weiteren Band-Erfahrungen – z.B. mit den Hydroplanes – kam der große Durchbruch dann im Jahr 1996: Als Kopf der von Dieter Bohlen produzierten Boyband Touché landete er in den späten Neunzigern einen Hit nach dem anderen. Über 5 Millionen Tonträger sollte die Band, die bis zur Auflösung im Jahr 2002 ein ganzes Dutzend Singles und vier Studioalben veröffentlichte, an den Mann bringen.

Quelle: Telamo