06.03.2013 07:30:26

Nik P.: "Auf weißen Pferden"

Foto: 
Schlagerportal.com


Früher, so berichtet Nik P., war seine Kantigkeit ein Problem. Zu raue Stimme, zu kernige Gitarrenriffs, zu unangepasste Songs. Die Medien mieden ihn. Heute ist der aus Kärnten stammende Österreicher mit genau diesen Prädikaten zu einem der erfolgreichsten deutschsprachigen Künstler geworden. Seine letzten Alben "Der Junge mit der Luftgitarre", "Come On Let's Dance" und "Bis ans Meer" haben es alle auf Platz 1 der österreichischen Verkaufscharts geschafft und auch in Deutschland sensationelle Ergebnisse erzielt. Aus der aktuellen CD, "Bis ans Meer", stammt auch Nik P.'s neue Single: "Auf weißen Pferden". Markenzeichen: Unangepasstheit, Gitarrenriffs, raue Stimme.

Authentizität und Intensität – beides ist Nik P. immer wichtig gewesen. "Man muss sich weiterentwickeln und dabei Geduld haben, überzeugt von sich sein und seinen Ideen vertrauen. Der Glaube an dich selbst ist ganz wichtig!" Er war es wohl auch, der Nik half die lange Durstrecke bis zum "Stern & Co" zu überwinden, bis es endlich losging mit der Mega-Karriere. Heute sind Nik P.'s Songs Teile des kollektiven deutschsprachigen Musik-Bewusstseins. Seine letzte Single "Berlin" war der meistgespielte Titel im Radiowinter 2012/13. Sie hat sogar noch Vorgänger-Erfolge wie "Der Fremde", "Der Mann im Mond" oder "Wo die Liebe deinen Namen ruft" getoppt. Jetzt liegt es am Nachfolger "Auf weißen Pferden", diesen Erfolg zu untermauern.

Quelle: Sonymusic/Ariola
Foto: Schlagerportal.com