27.01.2013 06:00:57

Peter Plate: "Wir beide sind Musik"

Foto: 
Ferran Casanova


Manchmal ist eine Auszeit auch ein Neustart. Nachdem 2012 weder die Welt untergegangen ist und auch 2013  wieder mit einem Januar beginnt, sucht Peter Plate das Abenteuer. Mit seiner ersten Single „Wir beide sind Musik“ tauscht er das Grau der langen Wintermonate gegen die Allmacht der Musik ein. Eine Hymne an die Liebe, das Aufwachen, das Weitermachen - und gleichzeitig der Vorbote zu seinem Album „Schüchtern ist mein Glück“, das im April erscheinen wird.

Nahezu die Hälfte der Songs für das Album entstanden während der Mallorca-Sessions. „Sozusagen in kompletter Heimarbeit, ohne großes Studio oder aufwändiges Equipment. Fast schon im LoFi-Verfahren“, lacht Plate. Einer der Schlüsselsongs ist der Song „Wir beide sind Musik“, der im Kontinuum der Ideen und Aufnahmen als letztes Werk entstanden ist. „Wir saßen auf unserer Finca, mir schwebte ein Song vor, in dem das Wort ‚Musik‘ vorkommen sollte. Worauf die anderen erst mal gähnen mussten...“, erinnert sich Peter Plate. „Doch ich habe nicht locker gelassen – und irgendwann funktionierte es recht schnell. Letztlich wurde daraus ein Lied, welches dieses Album durchaus repräsentiert.“ Ein Song, der alle Elemente enthält, die ihm lieb und teuer sind: Pop, Elektronik und Singer-/Songwriter-Elemente. Der Stoff, aus dem Plate seine musikalischen Geistesblitze schöpft. Und seine Leidenschaft!

Wir sind eine Symphonie, wir sind die Nacht, der Tag und alles danach - Wir beide, wir beide Musik - Wir zwei sind wie ein Lied, das sich füreinander schrieb - Wir sind im Takt, der Beat, sind eine Melodie. Das setzt sich ins Ohr und verlässt es nicht mehr so schnell. „Wir beide sind Musik“ ist ein klares, mitreißendes Statement – an die Musik, an die Liebe und an das Leben.

Quelle: Universal Music/MCS
Foto: Ferran Casanova