21.02.2013 07:00:26

Sascha Urban: "Komm zurück"


"Komm zurück" ist die ungeschnörkelte Aufforderung von Sascha Urban zurück zu kommen. Der Trennungsschmerz ist quälend und bedarf einer sofortigen Regulierung. Auch die hieraus entstehende Selbsterkenntnis ist mehr als ernüchternd, denn wer verlassen ist, ist verlassen.
Genauso schnörkellos wie die Lyrik seines Songs ist das Arrangement von "Komm zurück" von Sascha Urban. Sein geballter Weltschmerz ist musikalisch mit raffinierten Soundelementen gespickt. Die Saxophonpassagen unterstreichen den weinenden Charakter des Songs "Komm zurück". Der Titel wirkt wie ein Klagesong auf eine verpatzte Liebe.

Wer bisher die etwas melancholischen und leisen Töne von Sascha Urban dem Front-Mann der Formation The Teens (seit 1998) gewöhnt war, wird mit "Komm zurück"  mit groovenden und durchdringenden Arrangements überrascht. "Jetzt, ist die Zeit reif für meine tiefsten Emotionen“, so der Anfang Dreißiger, dessen neueste Songs auf seiner Maxi CD die plötzliche Trennung schildern. Ein Hilfeschrei für Zuneigung und Liebe.

Seinen Lebensmittelpunkt hat Sascha Urban in Cottbus gefunden. Zwischen Diplomarbeit und Ehe bleibt ihm dennoch genügend Zeit für seine Musik. "Ich bin jetzt bereit mein Ding zu machen. Dank der Unterstützung von Andreas Bennefeld, meinem Verleger und Mentor, habe ich jetzt die Kraft gefunden meine Musik zu machen. Meine Songs zeigen mich so wie ich bin. Ja, ich stehe zu Emotionen und möchte meine Leidenschaft in punkto Musik voll und ganz ausleben. Für mich muss ein Song ehrlich und authentisch sein, so wie mein Stück "Komm zurück", dass einen Punkt in meinem Leben beschreibt. Übrigens, dieser Song zählt zu meinen Lieblingsstücken.“  

Quelle: JAY KAY Music/Xenia Records