10.04.2013 06:00:00

Wolfgang Ziegler & Sabrina: „Schön dich zu sehen“

Schön dich zu sehen“ ist eine garantierte Sensation des Jahres 2013. Vom Leben des charismatischen Rock-und Popmusikers Wolfgang Zieglers ist vieles bekannt: Sein Leben mit der Gruppe „Wir“, der Weg hin zum Solokünstler, der seinen deutschlandweiten Hit „Verdammt!“ hervorbrachte und auch sein Privatleben mit drei Ehen wurde in der Presse nicht geheim gehalten.  

Nach so langer Zeit in der Showbranche könnte man vermuten: Es ist alles gesagt. Nicht so bei Wolfgang Ziegler, der trotz Medienneugier ein wichtigen Teil seines Lebens versucht hatte rein privat zu halten. Doch Dinge im Leben ändern sich, so geschehen, als Wolfgang Ziegler 2012 seine bisher nicht in der Öffentlichkeit thematisierte Tochter aus zweiter Ehe nach 13 Jahren Funkstille auf der Bühne bei der Casting Show „The Voice“ stehen sah.


Das Sprichwort „Musik verbindet“ wurde zum Schlüsselwort und brachte beide nach jahrelanger Stille wieder zusammen. Nicht nur er, auch sie kann auf eine eigene Musikkarriere zurückblicken, so war sie Gründungsmitglied der erfolgreichen Popband „Samajona“ und sorgte in den Live Shows von „The Voice“ für viel Aufmerksamkeit.

Der Entschluss eine gemeinsame Single aufzunehmen wurde zu einer Herzensangelegenheit. Und das im doppelten Sinne: Der Titel wurde von Wolfgang Ziegler und seinem Sohn Martin de Vries aufgenommen und produziert.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Der musikalisch toll arrangierte Song groovt von der ersten bis zur letzten Sekunde, vereint die sehr markante Stimme von Wolfgang Ziegler mit der glasklaren Stimme seiner Tochter Sabrina und erzählt – sehr authentisch – die Gefühlswelt von Vater und wiedergefundener Tochter nach dem ersten Treffen – nach vierzehn Jahren Pause.

Mit diesem Duett geben beide Musiker viel von sich Preis und das fühlt man. Der Song ist „the real thing“ und verdichtet sich Runde für Runde zu einer Ode an ein wichtiges Leitmotto „Es ist nie zu spät für Veränderungen“.

Quelle: Franca Barthel