15.03.2015 07:00:41

Sissi - ihr wahres Leben!

Sissi, Elisabeth Musical
Foto: 
Labelle Juliane Bischoff

 

Endlich ist „Elisabeth- die wahre Geschichte der Sissi“ zurück und Essen, Frankfurt, Berlin, Linz und München dürfen sich auf ein Musical der Extraklasse freuen. 28 Ensemblemitglieder, 18 Orchestermitglieder, 7 Ankleiderinnen und zwei Kostümchefs, sowie 150 weitere Personen sorgen allabendlich dafür, dass sich der Besucher zurückversetz fühlt in die Zeit Mitte des 19. Jahrhunderts, als die kleine Elisabeth aus Bayern zur mächtigsten Frau der Welt aufsteigt. Dies ist der Stoff, aus dem große Dramen sind. Alles bietet er auf – Liebe, Macht, Ruhm, Schönheit, Verzweiflung, sogar Mord. Und er erzählt die Geschichte entlang einer einzelnen Person der Weltgeschichte – Elisabeth, geboren 1837 in München, erstochen als österreichische Kaiserin 1898 in Genf. Ihr Schicksal füllte Bücher, Filme, Theaterstücke, Museen und ist auch Gegenstand dieses einen sehr besonderen, geradezu rauschhaften musikalischen Dramas – Elisabeth.

 

 

Elisabeth: ein Meisterwerk von Michael Kunze und Sylvester Levay

 

Musik-Tipp und Top-Empfehlungen
Strasser Harmonika

Deine WERBUNG hier >> Info anfordern

Buch und Liedtexte stammen von Michael Kunze, die Musik steuerte sein bester Freund Sylvester Levay bei. Herausgekommen ist ein Musical der Extraklasse, das bewusst auf den Bühnen unserer Region und nicht am Broadway aufgeführt wird. „Elisabeth ist eine neue europäische Art von Musical. Es schielt nicht nach amerikanischen Vorbildern“, lässt Michael Kunze wissen. Lieder wie „Wenn ich tanzen will“ oder „Ich gehör´nur mir“ verlassen die Köpfe des Publikums für Stunden nicht. Musik, Texte und Bühnenbild harmonieren heraustragend miteinander. In der jetzigen Aufführung begeistern Roberta Valentini als Elisabeth, Mark Seibert als „Der Tod“ und Kurosch Abbasi als Attentäter Luigi Lucheni. Angelika Wedekind (Erzherzogin Sophie) und Maximilian Mann (Kaiser Franz Joseph) interpretieren ihre Rollen in einer hervorragenden Weise.

 

Elisabeth:  ein Stück Musical-Geschichte

 

Das Publikum wird von der ersten Minute an mitgerissen. Es gelingt Roberta Valentini sofort den Zuschauer in ihren Bann zu ziehen. Von der naiven Sissi zur Kaiserin Elisabeth ist es nur ein kleiner Schritt in der Gefühlswelt des Publikums. Elisabeths Sehnsüchte nach ihrer Heimat, der Kampf mit ihrer Schwiegermutter Erzherzogin Sophie um die Erziehung ihres Sohnes, Auseinandersetzungen mit Ehemann Kaiser Franz Joseph über politische Ziele und die immer wiederkehrende Hoffnung auf den Tod, sorgen bis zum letzten Akt für ein Gefühlschaos der Zuschauer. Elisabeth und ihr ewiger Kampf mit dem Tod gehen zu Herzen. Ein Kampf, der in der Mitte der Inszenierung in Liebe umschlägt, denn längst fühlt sich die Kaiserin von Österreich dem Tod näher, als dem Leben.

Elisabeth sollte jeder interessierte Musical-Fan gesehen haben. Die Inszenierung strotzt nur so voll Geschichte, verheißungsvollen Melodien, opulenten Bildern, tollen Kostümen und hervorragenden Darstellern. Mit viel Liebe zum Detail wurden Michael Kunzes Ideen umgesetzt. Ein Beispiel: allein Elisabeths Perrücke besteht aus 25.000 Haaren, die einzeln und von Hand geknüpft oder geknotet wurden. Noch bis zum 22. März gastiert das Musical Elisabeth im Colosseum Essen, bevor es weitergeht nach München, Linz, Frankfurt und Berlin. Elisabeth - ein großes Stück Musical-Geschichte.

Quelle: Schlagerportal.com/CK
Fotos: Labelle Juliane Bischoff

 

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

 


Werbung