29.05.2013 07:00:04

Stefan Mross: IWS-Premiere-2013 erfolgreich absolviert!

Foto: 
Schwabenpress

 

Stefan Mross hat die Premiere seiner  Unterhaltungsshow „Immer wieder sonntags“ f├╝r 2013 erfolgreich absolviert. Das musikalische Programm war hochkar├Ątig mit K├╝nstlern best├╝ckt, er selber war hochmotiviert, temperamentvoller als je zuvor und nach 90 Minuten ├╝beraus gl├╝cklich. Es passte einfach alles:  trotz schlechtester Wettervorhersagen, musste keiner der Livezuschauer - die IWS Arena war bis auf den allerletzten Platz ausverkauft - im Regen sitzen.

 

Stefan Mross

Auch die Crew von IWS hat sich wieder viel Neues f├╝r die Zuschauer und auch f├╝r Stefan Mross einfallen lassen. Stefan selber brauchte kein Versteckspiel mehr betreiben und konnte, verliebt bis ├╝ber beide Ohren, als Doping von Ehefrau Susanne das eine oder andere Bussi abverlangen. Zum Auftakt waren es aber bei Stefan Mross sicherlich nicht nur die Gl├╝ckshormone, die in Wallung waren, sondern auch die Angst. F├╝r jede „Immer wieder sonntags“-Sendung l├Ąsst sich die IWS-Crew f├╝r ihren Moderator eine geheime Sonntagsherausforderung einfallen. Bei der ersten Sendung Stefan Mross musste zum Beispiel zum Ende der Sendung seine Ex-Frau Stefanie Hertel aus 15 Meter H├Âhe, frei schwebend am Seil, ansagen. Wie es ihm dabei ergangen ist, wird Stefan Mross SCHLAGERportal.com bis zur n├Ąchsten Sendung verraten.

Stefanie Hertel

 

Neuerungen bei "Immer wieder sonntags"!

Neu im Programm bei „Immer wieder sonntags“ sind auch kuriose Erfindungen: die Dackeldame Zensie bekam ihren eigenen Regenschirm, ein spezieller Spritzschutz zum Spagetti essen wurde vorgestellt oder das Klopapier auf dem Kopf f├╝r Heuschnupfengeplagte wurde von Stefan Mross getestet.

Linda Hesse

Einen gro├čen Erfolg in der Sendung feierte Stefanie Hertel mit ihrem Dirndlrock, Semino Rossi brachte gleich zweimal die Frauenherzen zum Tr├Ąumen und die M├Ąnner kamen bei Linda Hesse voll auf ihre Kosten. Sie sang nicht nur „Ich bin doch kein Mann“ sondern zeigte es auch mit ihrem sexy Outfit. Nach l├Ąngerer Fernsehpause waren Judith & Mel wieder einmal mit von der Partie, die Sch├╝rzenj├Ąger transformierten legend├Ąre Zillertaler Musik nach Rust in den Europapark und Isabel Varell lie├č ihrem Temperament freien Lauf.

Florian Ranstl

Auch die Sommerhitparade f├╝r den Nachwuchs gibt es 2013 bei „Immer wieder sonntags“ wieder. Wer da gewinnen will, so hat es beim Blick zur├╝ck den Eindruck, muss Steirische Harmonika spielen k├Ânnen. Nach Florian Fesl und Vorjahressieger Andeas Hastreiter stehen die Weichen 2013 f├╝r den jungen Salzburger Florian Ranstl sehr gut. Im ersten Durchgang ging er schon mal mit seinem Titel „De Summa kann kumma“ mit ├╝ber 80% der Stimmen als Sieger hervor. Comedy war mit Bernd Stelter und Krissie Illing geboten. Bei der Engl├Ąnderin h├Ątte aber sicherlich keiner gro├č gemurrt, wenn sie nicht auf der B├╝hne gestanden h├Ątte.

Quelle: Schlagerportal.com/G├╝nter Hofer
Foto: Schwabenpress

 

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!
Artikel die dir auch gefallen