19.11.2012 13:25:16

Carmen Nebel & Andreas Gabalier - Sachsen trifft Steiermark

Carmen Nebel kam mit ihrer Sendung „Willkommen bei Carmen Nebel“ dieses Mal aus Graz in Österreich und hat allen bewiesen wie gut man alle Musikrichtungen in einer Show vereinen kann.  Das Programm bei „Willkommen bei Carmen Nebel“ war sehr unterhaltsam, kurzweilig und so breit gestreut, dass für jeden Geschmack etwas dabei war.

Andreas Gabalier

Der Lokalmatador aus Graz und ein echter Hero – Andreas Gabalier – zeigte nicht nur mit „Volks Rock´n Roller“ seine musikalischen Qualitäten, auch als Gesprächspartner von Carmen Nebel stellte er seine Schlagfertigkeit und Redegewandtheit unter Beweis. Mit seinem Spruch „Nix ist gelber wie Gelb selber“, auf Steirisch: „Niggsisgölberwiagölbsölba“ warb er für den steirischen Dialekt und auch die Grand Dame der Samstagsunterhaltungs-Sendungen – Carmen Nebel – bezeichnete Andreas Gabalier als Unikat, ein tolles Kompliment für den VolksRock´nRoller.

Michael Holm

Besonders gelungen war auch die Einlage von Star-Comedian Wolfgang Trepper. Er machte sich humorvoll über den deutschen Schlager und deren Texte lustig, mit musikalischen Einlagen von Christian Anders, Cora, Michael Holm, Bata Illic, Ingrid Peters und Chris Roberts, auch Carmen Nebel meinte dazu: „Der Schlager lebt“.

Linda Hesse

Chris de Burgh


Linda Hesse bezauberte das Publikum mit ihrem Hit „Ich bin ja kein Mann“ und wurde von Carmen Nebel mit einem besonderen Souvenir belohn: Linda Hesse bekam von Carmen Nebel Hosenträger mit der Aufschrift „I love Graz“  überreicht – als Andenken an ihren ersten großen Auftritt in einer Samstag Abendsendung. Chris de Burgh präsentierte dem Publikum einen Titel aus seinem neuen Album „Home“, ebenso Schlagerstar Nik P. , er trat gemeinsam mit seiner großartigen Band auf und sang den Titel „Solange ich am Himmel…“ aus seinem gerade erschienenen Album „Bis an Meer“.

Leo Rojas

Sir Roger Moore

Auch das Supertalent 2011 - Leo Rojas - hatte sein neues Album „Flying Heard“ zu Carmen Nebel mitgebracht. Leo Rojas beeindruckt mit einem stimmungsvollen Auftritt,  voll Gefühl und Herzenswärme. Würdig gefeiert wurde auch das 50 Jahre Jubiläum von James Bond, mit einer Tanzeinlage vom Deutschen Showballett Berlin und Ehrengast Sir Roger Moore.  Weiters mit dabei waren die Gruppe PUR, Peter Cornelius, Patricia Kaas, Il Divo und der Tenor Roland Villazon, der die Opfer der versteckten Kamera zeichnete.

Michelle

Michelle beindruckte mit der stimmungsvollen Gesangseinlage „Abschied von St. Germain“, ebenso die Gruppe Unheilig mit dem Graf und dem Titel „Stark“.

Eros Ramazzotti

Stargast des Abends war zweifellos Eros Ramazzotti. Er präsentierte bei Carmen Nebel den Song „Un angelo disteso al sole“ aus seinem neuen Album „Noi“ und zeigte dass er nach wie vor mit seiner unverkennbaren Stimmen zu den ganz Großen im Musikbusiness gehört. Das nächste Mal kommt „Willkommen bei Carmen Nebel“  am 16.02.2013 aus dem Berliner Velodrom.

Quelle: Schlagerportal.com
Fotos: Schlagerportal.com