Klassische Weihnachtsträume ein Genuss für alle Sinne

Ein im wahrsten Sinne des Wortes zauberhafter Abend erwartete das Publikum bei der diesjährigen Benefizgala “Klassische Weihnachtsträume” im brandenburgischen Finsterwalde. Hochkarätige Künstler gestalteten diesen unterhaltsamen Abend zu Gunsten von Unicef und der Wolfgang Schüler Stiftung zu einem unvergesslichen Erlebnis für Ohren, Geist und Sinne toll! Präsentiert wird dieses Event von der Fa. RCS und dem Handelshof, und was man in diesem Jahr aus dem Hut gezaubert hat- ich betone das extra, weil Magie an diesem Abend schon einen bedeutenden Wert hatte, war einfach bewunderns- und lobenswert.

Ulli Potofski führte in seiner bekannten lockeren und überaus kompetenten Art durch das abwechslungsreiche Programm und gleich die erste Künstlerin erzeugte Gänsehaut pur, das sollte sich den ganzen Abend hindurch fortsetzen. Petruta Küpper vielen sicherlich noch bekannt aus der Sendung “Das Supertalent” bei der sie 2009 den dritten Platz belegte, und sich inzwischen zu einer festen Größe in der Musikwelt etabliert hat, verzauberte mit Klängen die das Herz berührten auf ihrer Panflöte. Sibylle Briner, Konzertpianistin aus Luzern, deren Leitsatz ist “Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann, und worüber zu schweigen unmöglich ist” und genau das bewies sie mit ihrem Ausnahmetalent am Klavier. Fantastisch ihr Chopin Solo Rondo C-Dur Op. 73, neuerdings versucht sie sich auch im Gesang, weil es ihr unglaublichen Spaß bereiten würde - das war deutlich zu spüren.


Leticia - vielseitige, rhythmisch feurige und temperamentvolle Powerfrau aus Kuba bewies, dass sie neben mitreißender Karibik Show auch durchaus gefühlvoll sein kann einfach sehr stimmig ihre “Stille Nacht” Version auf deutsch-spanisch und Feliz Navidad zusammen im Duett mit Silvio d’Anza ein Genuss! Apropos Silvio D’Anza der Popstar unter den Tenören ist nicht nur optisch ein Highlight, sondern mit seiner Ausnahmestimme, Ausstrahlung und seinem musikalischen so umfangreichen Repertoire ein Genuss. Fans dürfen sich schon freuen auf sein bald erscheinendes neues Album, welches wieder mit viel Liebe entstanden ist. In Finsterwalde glänzte er mit seinem “Caruso”, “Ave Maria” und “White Christmas”.

Jan Baruschke, Ausnahmetalent auf der Violine versteht es auf höchstem Niveau Klassik Crossover zu kreieren und zelebrieren. Gemeinsam mit Sibylle Briner entführte er musikalisch nach Ungarn mit dem “Czardas” einem sehr persönlichem Song, welcher ihm besonders am Herzen liegt und auf eine Zugabe die vehement gefordert wurde verzichtete er aus kollegialen Gründen - einfach sympathisch. "Zurück zu Euch" hat Roland Bless gefunden, Mann der ersten Stunde bei der Band Pur. Er sei mit Überzeugung wieder 100 % Roland Bless, suche die Nähe zum Publikum und mit seinem neuen Album dürfte ihm das mehr als gelungen sein. “Verliebt in Deine Augen” und “Wir” gingen schon sehr unter die Haut und Roland Bless wird seinen neuen Weg gehen, davon bin ich überzeugt.

Und wie ich eingangs erwähnte, war es ein zauberhafter Abend dank der Magier, die sich die Veranstalter auserkoren hatten. Christian überzeugte mit seinen Seiltricks die man auch bei noch so intensiver Anstrengung nicht durchschauen konnte und ganz klasse die Ehrlich Brothers, immerhin zu den Magiern 2004 auserkoren , das ist eine Auszeichnung, die nur solchen Künstlern wie Copperfield und Siegfried & Roy zuteil geworden sind, und wenn man sich ihre Show anschauen darf, dann kann man nur sagen absolut zurecht! Nach vielen emotionalen Momenten ging dann ein Abend zu Ende der sehr berührt hat, und die stolze Summe von immerhin 6.000,-- Euro rundete das Ganze stimmungsvoll ab - gerne mehr davon ich komme wieder!

Quelle: Schlagerportal.com/Kiki
Fotos: Schlagerportal.com/Kiki