13.08.2012 19:58:21

Sommerfeeling bei der Spremberger Schlagergala

Ganz im Zeichen des Sommers stand die Schlagergala im brandenburgischen Spremberg: herrliches Wetter, tolle Atmosphäre und bestens aufgelegte Künstler. Hier sind wirkliche Schlagerfans ansässig und die hochkarätig wie abwechslungsreiche Zusammenstellung des Programms ließ die Herzen der Fans nicht nur höher schlagen, sondern es wurde auch ausdrücklich darum gebeten mitzutanzen und mitzusingen, und das lässt man sich in Spremberg nicht zweimal sagen.

Martin Jones

Den Anfang machte Martin Jones, mit dem man gerne einen “Cafe am Meer” einnehmen möchte und “Wie es kam” ging es mit ihm “Einfach geradeaus” - so die Songs seines Albums, die sich alle in den Charts platzieren konnten. Markante Stimme, unverkennbarer melodischer Gitarrensound, Melodien und Texte - die berühren - das sind seine Marken und Erfolgszeichen. “Er will raus und hat Sehnsucht” - immer noch der Purple Schulz - in Spremberg zusammen mit seinem Sohn Dominik vertreten - die Texte sind nachdenklich, melancholisch und mitten aus dem Leben. Er präsentiert seit über 25 Jahren Hits und Songs. Wer kennt sie nicht die “Verliebten Jungs” und “Kleine Seen” - zur Zeit arbeitet der Kölner mit Hingabe am neuen Album “So und nicht anders”, welches im Oktober erscheinen soll, einen Ausschnitt durften man bereits genießen.


Ella Endlich

“Meilenweit” wollte wohl jeder männliche Fan mit Ella Endlich gehen, die einfach durch ihre Vielfalt besticht und einfach nicht nur gesanglich und musikalisch ein wenig anders ist. Vielleicht mag es an ihrem abgeschlossenen Musik- Theater Diplom liegen, welches ihren Stil geprägt hat, imposant einfach ihre Einstellung sich sämtlichen Kritiken und Sinnfragen nicht zu stellen, sondern ihren Weg zu gehen. Da passt das Motto ihres wohl größten Hits “Küss mich, halt mich, lieb mich”, denn das möchte man gerne umsetzen.

Olaf Berger

Der Hitgigant aus Dresden - Olaf Berger - ist überaus beliebt, erfolgreich und schon seit über 25 Jahren im Showgeschäft. Mit dem aktuellen Album ist ihm ein musikalisch sehr gelungener Rückblick gelungen, mal nachdenklich, aber ebenso beschwingt und mit viel Seele und Ehrlichkeit. “Das zweite Gefühl” oder “Wenn Dein Blick eine Nacht verrät” animierten zum Tanzen, Mitsingen und Schunkeln - bewegend seine Hommage an Bernd Clüver mit dem berühmten “Mexican Girl”.

Claudia Jung

Den Höhepunkt, des viel zu schnell vergehenden Abends, bildete dann Powerfrau Claudia Jung, die gerade mit ihrem aktuellen Album “Alles nach Plan?” tolle Erfolge feiert. Das ? kann man sich fast sparen, denn alles was Claudia Jung sich zum Ziel setzt, schafft die Widderfrau anscheinend spielend. Songs aus ihrer 27-jährigen Karriere wie “Amore, Amore” oder “Komm und tanz” gehörten zu ihrem Repertoire, sowie natürlich ihr aktueller Song “Mein Plan für´s nächste Leben”. Auch der Plan der Organisatoren und Veranstalter - Jürgen Kerber mit seinem Team - ist voll aufgegangen - ausverkauftes Haus, Sommerwetter und ein begeistertes Publikum, dass macht Hoffnung auf eine Fortsetzung.

Quelle: Schlagerportal.com/Kiki
Fotos: Schlagerportal.com/Kiki