07.10.2013 07:00:42

Al Bano Carrisi überzeugt mit italienischem Charme!

Foto: 
Schlagerportal.com

 

Al Bano Carrisi wurde am 20. Mai 1943 in der italienischen Ortschaft Cellino San Marco, welche zur Provinz Brindisi gehört, geboren. Schon mit zwölf Jahren komponierte er eigene Lieder, die er auf örtlichen Veranstaltungen, vor allem aber in den Weinbergen seines Vaters sang.

Al Bano Carrisi entschied sich mit 16 Jahren die Schule abzubrechen und nach Mailand zu gehen. In dieser Stadt verdingte er sich unter anderem als Hilfs- und Metallarbeiter, später auch als Kellner. Hier wurde Al Bano Carrisi auch als Sänger entdeckt und kam mit dem Celentano Clan in Verbindung. Neben seiner Arbeit als Kellner trat er nun mit Adriano Celentano bei verschiedenen Konzerten auf.

 

Al Bano Carrisi


 

Die Karriere von Al Bano Carrisi

Nachdem er 1965 das erste Mal an einem Vorentscheid des Festivals Sanremo teilgenommen hatte, sang er im folgenden Jahr beim Festival delle Rose im Duett mit Pino Donaggio. Seinen ersten großen Hit hatte Al Bano Carrisi mit dem Song "Nel sole", welcher 1967 veröffentlicht wurde. Im selben Jahr trat er als Vorsänger der "Rolling Stones" bei deren Konzerten in Italien auf. Insgesamt nahm Al Bano Carrisi bislang dreizehn Mal am Festival Sanremo teil, 1994 belegte er gemeinsam mit seiner damaligen Partnerin Romina Power mit dem Song "Ci sarà" den ersten Platz. Zu den weiteren Hits des Duos Al Bano & Romina Power gehören "Sharazan", "Felicità", "Vincerai", "Libertà!", "Sempre sempre" und "Natale". Auch nach der Trennung setzte Al Bano seine musikalische Karriere fort. Zu seinen erfolgreichsten Veröffentlichungen als Solokünstler zählen " È la mia vita", "Nel perdono" sowie seine Versionen solch bekannter Stücke wie "Va Pensiero" ("Teure Heimat") und "Volare". Auch in Russland, Japan und vielen weiteren Ländern genießt Al Bano Carrisi eine große Popularität.

Al Bano Carrisi

 

Al Bano Carrisi: sein Privatleben

Von 1970 bis 1999 war Al Bano Carrisi mit Romina Power verheiratet. Das Paar hatte vier Kinder, die älteste Tochter Ylenia gilt seit 1994 als vermisst. Von 2001 bis 2005 lebte er mit der italienischen Moderatorin Loredana Lecciso zusammen. Mit ihr hat er zwei weitere Kinder. Nach der Trennung hat er sich vermehrt der Winzerei, die er von seinem Vater übernahm, gewidmet, tritt aber auch weiterhin auf Konzerten und eigenen Tourneen auf. Auch politisch ist er durchaus aktiv. So trat er beispielsweise im Jahr 2010 mit dem Song "Felicità" in der aserbaidschanischen Stadt Vang (Region Berg Karabach) auf, woraufhin er in diesem Land zur unerwünschten Person erklärt wurde.

Quelle: Schlagerportal.com/susihw/TB
Foto: Schlagerportal.com