16.09.2013 08:50:33

Stadlzeit in Tulln – Andy Borg überzeugte mit Jahrmarktstimmung und Stars!

Musikantenstadl Balloons
Foto: 
Schlagerportal.com

Kaum kam Andy Borg singend die Stadl-Treppe herunter war die Stimmung in der Halle bereits am Höhepunkt. Andy Borg wurde vom Publikum mit Standing Ovation für das Eröffnungslied „Es ist Stadlzeit“ begrüßt. Die Messe Tulln war bis auf den letzten Platz gefüllt und alle Live-Zuseher waren besten gelaunt. Für den gebürtigen Wiener Andy Borg war der Musikantenstadl in Tulln quasi ein Heimspiel. Im Stadl wurde gesungen, musiziert, Hau den Lukas gespielt und Gaumenpfeiferl gezwitschert.

 

Hansi Hinterseer, Mariechen Musikantenstadl
Musikalisch eröffnete Volksmusik-Superstar Hansi Hinterseer den Musikantenstadl „Heut´ ist Dein Tag“. Andy Borg meinte: „Hansi Hinterseer ist erfolgreicher denn je“ - Hansi belegte mit seinem aktuellen Album Platz 1 in drei Ländern: Deutschland, Österreich und Dänemark. Die Post ging dann so richtig mit seinem zweiten Lied „Hände zum Himmel, Hände zur Hölle“ ab. Da gab es für jeden im Publikum kein Halten mehr, als Hansi Hinterseer singend durchs Publikum ging.

Stadlzeit Tulln – Andy Borg präsentiert Jahrmarktstimmung, Gute Laune, Stars!

Sascha Heyna, Ireen Sheer

Ireen Sheer und Sascha Heyna präsentierten schwungvoll ihr Duett „Klingelingeling“ – ein Tänzchen wurde dargeboten. Ein super Lied bei dem man den Eindruck hatte, dass es extra für den Stadl geschrieben wurde. Andy Borg und Willi Dussmann präsentierten das Lied vom Tullnerfeld, umgetextet aus dem STS Lied „Fürstenfeld“– einer großartigen Karriere steht dem neuen Duo ABWD nichts mehr im Wege! Karel Gott, die goldene Stimme aus Prag, kann es immer noch – singen und wie! Mit „Nie mehr Bolero“ und „Einmal um die ganze Welt“ reist Karel Gott durch die Messehalle in Tulln und versuchte sein Glück anschließend beim Dosen schießen.

Karel Gott, Andy Borg


Die Wilden Kaiser

Die Wilden Kaiser gaben Andy Borg eine Audienz und erinnerten mit „Wir leben wie die Kaiser“ an die gute alte Kaiser-Zeit: Es war sehr schön es hat uns sehr gefreut.  Die Seer waren nach langer Stadl-Abstinenz wieder zu Gast und gaben mit „Dahoam bin i dahoam“ ihre TV-Prämiere. Ein Song aus dem aktuellen Seer-Album „Dahoam“ bei dem Seer-Röhre Sassy ihre Stimme zu 100 Prozent präsentieren kann.  Als Draufgabe sangen die Seer gemeinsam mit der Musikhauptschule Tulln „Wild´s Wasser“.

die seer

Laura Kamhuber
Die 14-jährige Laura Kamhuber, das Nachwuchstalent aus Österreich, sagte „Wer Ordnung hält…“ ist nur zu faul zum Suchen und sprach damit sicher vielen jungen Mädchen aus der Seele. Bereits beim Silvesterstadl in Klagenfurt gibt es ein Wiedersehen mit der pfiffigen Laura Kamhuber, denn dort wird sie um den Stadl-Stern 2013 singen.

Schlagerqueen Andreas Berg zu Gast bei Stadlking Andy Borg

Andrea Berg gab sich die Ehre und besuchte Andy Borg zum dritten Mal im Musikantenstadl.  Mit dem Song „Atlantis lebt“, geschrieben von Dieter Bohlen, gab Andrea Berg die TV-Prämiere bei Andy Borg, auf die er auch sehr stolz war. Andy Borg stieg extra auf einen Koffer, um mit Andrea auf Augenhöhe sein zu können und kündigte sie mit den Worten „sie ist ein Schlagerstar von welchen wir nur sehr wenige haben – die Schlagerqueen“ an und Recht hat er! Bei der Stadl Generalprobe wurde Andrea Berg auch für die Sendung „Verstehen Sie?“- zu sehen am 21. September 2013 in ARD - veräppelt.

Andrea Berg
Die Ilztal Granaten brachten aus der Steiermark ihr Lied „Die Musi ist a Hammer“ mit. Die Violets waren extra aus Südtirol angereist und präsentierten  „Das kleine Kirchlein“. Auch die Anika-Plattler, eine Mädchen Schuhplattler Gruppe, waren mit von der Partie. Waltraud & Mariechen sorgten für viele Lacher und Geraldine Oliver sang „Das war schon immer so“.

Andy Borg Musikantenstadl Tulln
Andy Borg präsentierte in Tulln eine Wahnsinnsshow - Adios Amor Andy Borg, bis zum nächsten Musikantenstadl am 16. November 2013 in Basel/Schweiz.

Quelle: Schlagerportal.com/BT
Fotos: Schlagerportal.com