05.05.2021 17:14:52

Daniel Sommer arbeitet mit Hockdruck am neuen Album!

Daniel Sommer
Foto: 
Jan-Philipp Behr

Daniel Sommer steht für modernen, jungen Schlager. Der sympathische Sänger sieht nicht nur fantastisch aus, Daniel Sommer hat auch eine tolle Stimme. Mit "Dafür sind Freunde da" hat Daniel Sommer gerade einen neuen Song veröffentlicht, den er mit 2 seiner besten Freunde geschrieben hat. Die Single soll auch auf das Debüt-Album von Daniel Sommer einstimmen, an dem er gerade mit Hochdruck arbeitet. Im Interview mit SCHLAGERportal spricht Daniel Sommer über seine neue Single, die derzeit für alle so herausfordernde Zeit und seine Wünsche für die Zukunft.

Lieber Daniel, deine neue Single "Dafür sind Freunde da" ist gerade erschienen. Du hast den Titel gemeinsam mit 2 Freunden geschrieben, was hat euch dazu inspiriert?

Ganz genau! Der Song ist an einem Sommerabend bei Familie Falk im Garten entstanden. Paul Falk und Sebastian Wurth, zwei meiner besten Freunde saßen mit mir zusammen im Garten bei einem leckeren Bierchen. Erfolgsproduzent und Vater von Paul - Dieter Falk - stand am Grill. Zu späterer Stunde landeten wir alle zusammen plötzlich im Tonstudio und haben "Dafür sind Freunde da" geschrieben. Ausgangspunkt dafür war eigentlich Dieter, der meinte: ´Jungs - lasst uns doch mal einen Song über das schreiben, was ihr aneinander habt und was eine wahre Freundschaft ausmacht.´

Der Schlager begleitet Daniel Sommer bereits sein ganzes Leben!

Du hast dich für deutschsprachige Musik entschieden, warum?

Deutsche Musik und vor allem Schlager hat mich schon mein ganzes Leben lang begleitet. Ob es bei meinem Vater im Auto war, welcher großer Schlagerfan ist oder es auf einem der zahlreichen Geburtstage war, wo ich auftreten durfte. Ich finde, dass deutsche Musik zumindest für mich am authentischsten ist und ich durch die deutsche Sprache bestmöglich meine Gefühle niederschreiben kann.

Wie bist du überhaupt zur Musik gekommen?

Ganz klassisch tatsächlich wie es bei vielen der Fall war. Mit 7 Jahren haben meine Eltern mir die Möglichkeit gegeben die Musikschule zu besuchen und das Gitarrenspielen zu erlernen. Ein paar Jahre später kam dann für mich das Singen dazu. Und spätestens seit meinem ersten Auftritt mit 12 Jahren war für mich klar: Musik wird ein Leben lang Teil von mir sein.

Derzeit erlebt die Musik- und Eventbranche eine sehr schwierige Zeit, wie gehst du damit um?

Das ist wahr. Ich möchte mir gar nicht ausmalen, wie oft ich schon auf der Bühne hätte stehen dürfen… Ich persönlich nutze die Zeit bestmöglich und arbeite an neuen Songs, die ich dann hoffentlich ganz bald präsentieren darf. Das letzte Jahr war für uns alle schwierig - Ich glaube es ist wichtig, dass wir uns gegenseitig immer wieder aufbauen und zusammen durch diese Krise durchkommen.

Daniel Sommer über den derzeitigen Höhenflug von deutschsprachiger Musik!

Schlager und deutschsprachige Musik erlebten in den letzten Jahren einen Höhenflug, warum glaubst du ist das so?

Das habe ich mich tatsächlich auch schon oft gefragt. Vielleicht erkennen wir mehr und mehr wo unsere Wurzeln sind, und dass wir auch hier in Deutschland tolle, hochwertige Musik haben und nicht ausschließlich auf internationale Künstler zurückgreifen müssen um Musik zu genießen. Drücken wir mal die Daumen, dass der Höhenflug noch nicht zu Ende ist. (lacht)

Wie schwierig ist es überhaupt als Newcomer in der Musik-Branche Fuß zu fassen?

Auf einer Skala von 1-10? Vermutlich 11! (lacht) Das Geheimrezept ist Durchhaltevermögen und kontinuierlich Qualität abzuliefern. Ich vergleiche es immer mit dem Bau eines Hauses. Das baut sich schließlich auch nicht innerhalb von einer Woche auf. Das Fundament ist dabei der Grundstein für alles was noch kommt. So habe ich mir als Ziel gesetzt von Anfang an 100% zu geben und Tag für Tag an mir zu arbeiten.

Viele Nachwuchstalente versuchen ihr Glück bei einer Castingshow! Was ist deiner Meinung nach der Vor- oder Nachteil von so einem Karriere-Start und wäre das auch eine Option für dich?

Ein riesen Vorteil ist natürlich, dass man sich schlagartig einer großen Menschenmenge präsentieren darf und sie ggf. auch schnell Fans werden. Ein Nachteil meiner Meinung nach ist, dass dieses Interesse auch ganz schnell wieder verfliegen kann und der ein oder andere sicherlich mit einem ´Casting-Stempel´ zu kämpfen hat. Ich versuche es hingegen auf dem altbewährten Weg und baue mir meine Fanbase Stück für Stück organisch auf. Ich glaube, dass das langfristig gesehen mehr Erfolg verspricht.

Wann soll dein Debüt-Album erscheinen und kannst du schon etwas darüber verraten?

Wir arbeiten mit Hochdruck an dem Album und haben auch schon den Großteil der Songs dafür fertig. Ich werde allerdings zum einen die Corona Zeit noch abwarten und vermutlich auch noch die eine oder andere Single veröffentlichen, um die größtmögliche Aufmerksamkeit zum Album-Release zu bekommen.

Daniel Sommer wünscht sich ein Leben lang Musik machen zu dürfen!

Was sind deine Ziele und Wünsche, wo siehst du dich in 5 Jahren?

Mein Wunsch ist, dass ich ein Leben lang Musik machen darf und ich meine Fanbase weiter und weiter ausbauen kann. Wenn ich ein Ziel in 5 Jahren beschreiben müsste, dann sehe es so aus, dass ich eine Tour spielen darf und mein drittes Album in den Händen halte.

Autor: Schlagerportal
Foto:  Jan-Philipp Behr

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!