06.06.2017 09:50:11

Die Zipfelbuben: „Immer schön Schlager bleiben!“

Die Zipfelbuben
Foto: 
Schlagerportal.com/M. Hintz

Die Zipfelbuben im Interview! Sie sind wieder da und mit ihnen jede Menge guter Laune. Nach einer kreativen Pause mischen Florian, Dirk und Timo in der Schlager-Branche wieder mit. Endlich wieder, werden viele sagen! Denn die Zipfelbuben, die mit Songs wie „Kedeng, Kedeng“ oder „Jetzt wird es heiß“ große Erfolge feierten, gehören zum perfekten Party-Sommer einfach dazu. Mit ihrer neuen Single „Nimm die Beine in die Hand“ gaben die Zipfelbuben in der Florian Silbereisen Show „Schlagercountdown – Das große Premierenfest“ ihr TV Comeback. SCHLAGERportal.com haben die Zipfelbuben im Interview verraten, wann ein neues Album kommt oder was die 3 Party-Macher für die Zukunft geplant haben.

Hallo, ihr 3! Wie fühlt es sich an, nach so langer Zeit, mit einer neuen Single zurückzukommen? Wo ward ihr überhaupt so lange?

Dirk: Richtig getrennt haben wir uns nie. Manchmal ist es einfach Zeit für eine kreative Pause, um neue Energie und Ideen zu sammeln. Jeder hat aber auch in den letzten Jahren weiterhin Musik gemacht und an seiner eigenen Karriere gearbeitet - und wir haben uns immer gegenseitig dabei unterstützt. Aber es hat schon was gefehlt. Es ist ein gutes Gefühl, jetzt wieder mit den Jungs Musik zu machen. Allerdings ist das keine Idee die uns gestern mal so eingefallen ist. Wir arbeiten bereits seit über 2 Jahren hinter den Kulissen an neuem Material und haben uns in Ruhe vorbereitet. Und jetzt sind wir voll am Start. Das ist ein seltsames Gefühl: irgendwie vertraut, aber auch ganz neu. Aber geil!

Ganz ehrlich, was habt ihr am meisten vermisst?

Flo: Da gibt es so vieles. Wenn man aus dem Studio kommt will man als erstes natürlich schauen wie die neuen Songs ankommen. Egal wo. Am besten funktioniert das natürlich live. Du bekommst eine direkte Reaktion vom Publikum. Deshalb ist jeder Moment auf der Bühne immer wieder einer der Schönsten. Da lassen wir einfach die Sau raus und man spürt, wie das Publikum das wieder zurückgibt. Und ich kann nur sagen: Unser neues Programm rockt richtig.
Dirk: Dieses Jahr schenkt uns wieder tolle Momente. Wir treten in TV-Shows auf, auf die wir uns sehr freuen. Wir promoten gerade unsere aktuelle Single und wir arbeiten an weiteren Songs. Deshalb sauge ich gerade jeden Moment auf wie ein Schwamm.
Timo: Ich habe euch vermisst, Jungs (lacht).

Die Zipfelbuben sind die Erfinder des Volkspop!

Eure neue Singel: „Nimm die Beine in die Hand“ - wie kommt es zu so einen Titel? Und was wollt ihr uns damit sagen?

Timo: Die Zeile habe ich schon eine Weile mit mir rumgetragen und wollte sie sinngemäß auf den Kopf stellen. Eigentlich ist die Aussage ganz einfach. An alle Tanzmuffel da draußen: Bewegt mal eure Hintern hoch von der Couch und schwingt die Hüften, denn das macht richtig Spaß! Das funktioniert - ehrlich!

D.h. der Spaß geht weiter! Genauso wie bei „Kedeng, Kedeng“ oder „Jetzt wird es heiß“. Die Meinungen welchen Musikstil ihr dabei vertretet gehen auseinander. Wie würdet ihr selbst euren Stil bezeichnen?

Timo: Unsere Musik lässt sich ganz einfach beschreiben. Wir sind die Erfinder des "Volkspop". Und das steht für Party und gute Laune. Wir benutzen dafür gern alle möglichen Elemente aus Discofox, Volksmusik und Pop. Das sorgt für Abwechslung und manchmal bei dem ein oder anderen auch für überraschte Reaktionen. Man kann uns nicht in die typische Schublade stecken, genau das lieben wir. Alles andere wäre doch langweilig.

Apropos, wird auch mal wieder Zeit für ein neues Album oder?

Dirk: Und wie! Wir sind gerade mittendrin. Wir haben viele Ideen und entscheiden uns gerade zwischen den letzten Songs. Das neue Album "Tanz Tanz Tanz" kommt noch dieses Jahr! Im Herbst gibt es dazu eine Autogrammstundentour und eine Radiosenderreise. Und natürlich werden wir viel live zu sehen sein.

Warum braucht die Welt mehr Lieder wie eure?


Flo: Ganz einfach. Die Welt ist doch ernst und grau genug. Wir holen die Leute mit unseren Liedern für einen Moment aus ihrem Alltag und sie vergessen ihre Sorgen. Dafür ist Musik da, entweder berührt oder bewegt sie dich. Wir sind sozusagen die "Partybotschafter" mit der Lizenz zum Feiern. Eine gute Freundin testet unsere Lieder immer, indem sie sie durchtanzt. Klappt hervorragend, probiert es mal aus.

Die Zipfelbuben haben Spaß an dem was sie tun!

Was ist das Geheimnis eures Erfolges?

Timo: Gibt es dafür überhaupt ein Geheimnis? Ich würde sagen, der Schlüssel liegt im "Machen". Wieder aufs Pferd steigen, wenn man mal runtergefallen ist. Und weiter geht´s. Erfolg ist dabei aber nicht vorprogrammiert. Ganz ehrlich: Viele denken ja, man will nur das schnelle Geld und entscheidet sich deshalb für Schlager. Falsch! Wir lieben das was wir tun und sind mit Herz und Seele dabei. Und wir haben viel Spaß an dem, was wir machen. Ich denke, dass die Leute es merken, ob du es ehrlich meinst oder nicht. Das ist schon mal entscheidend. Und natürlich sind es die Lieder für die wir stehen. Einen guten Partysong zu schreiben ist gar nicht so einfach, wie es klingt. Heute feiern wir eine Idee, morgen verwerfen wir sie - bis wir das bestmögliche Ergebnis haben.

Ihr seid immer auf dem Teppich geblieben und unheimlich heimatverbunden. Was bedeutet euch Heimat?

Flo: Das stimmt, wir sind alle sehr bodenständig, arbeiten auch noch nebenbei in anderen Jobs. Das erdet und hält am Boden. Wir sind viel unterwegs, deshalb ist Heimat für uns sehr wichtig. Das Gefühl, angekommen zu sein, sich geborgen zu fühlen, den Akku aufzuladen. Es gibt doch nichts Schöneres, als nach Hause zu kommen, egal ob ich 3 Wochen oder nur einen Tag weg war.

Genauso wie mit eurer Heimat seid ihr auch mit dem Dschungel und „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“ verbunden! Würdet ihr selbst auch in den Dschungel gehen?

Dirk: Wir waren zweimal in Australien direkt im Dschungelcamp-Studio und haben dort so einige tierische Erfahrungen gemacht. Timo hatte zum Beispiel eine gefährliche Spinnenart in seinem Hotelzimmer. Flo ist fast mit gefühlten 1000 Quallen im Meer baden gegangen. Das war schon ziemlich abenteuerlich. Aber wir hatten auch noch das Vergnügen den großartigen Dirk Bach kennen lernen zu dürfen. Und Doktor Bob.
Timo: Den bräuchten wir wahrscheinlich auch durchgehend wenn wir da reingehen würden. Die Actionprüfungen wären schon cool. Aber wer will denn schon Känguruhoden zum Mittag?
Flo: Unterhaltsam wäre es wahrscheinlich auf jeden Fall.

Die Zipfelbuben machen Lust auf Schlager

Schlager und Volksmusik boomen gerade - an dieser Musik kommt absolut niemand mehr vorbei. Ihr konntet euch gerade selbst bei Florian Silbereisen davon überzeugen. Woran könnte das liegen?

Flo: Zum Einen ist der Schlager moderner und populärer geworden und erreicht dadurch mittlerweile ein breiteres Publikum, auch die Jüngeren. Die ganze Show, die Kulisse, das Bühnenbild, das ist nicht mehr vergleichbar mit unserer ersten Sendung vor 10 Jahren bei Florian. Veränderung ist gut, weil es dadurch mehr Vielfalt gibt.
Dirk: Deutschsprachige Musik ist mittlerweile sehr angesagt. Die Texte sind mitsingbar und verständlich. Und bei vielen Songs kann man doch kaum noch unterscheiden, ist das jetzt Pop oder Schlager - oder doch Dance? Es gibt vor allem viele neue talentierte Künstler und Künstlerinnen, die Lust auf Schlager haben. Das wurde auch mehr als Zeit.
Timo: Ich bin auch als DJ unterwegs und merke, dass die Berührungsängste und Peinlichkeiten mehr und mehr verfliegen. Die Leute sind offener geworden und die Tanzfläche ist voll, wenn ich modernen Schlager auflege. Aber die Klassiker gehen auch immer. Die Akzeptanz des Schlagers hat mit den Vorurteilen ordentlich aufgeräumt. Gut so.

Da habt ihr sicherlich Recht. Der Sommer steht vor der Tür - schon Pläne, beruflich wie privat?

Dirk: Im Sommer werden wir viel unterwegs sein und unser kommendes Album promoten. Schaut doch mal auf unserer offiziellen Zipfelbuben-Facebook vorbei, da findet ihr unsere aktuellen Termine. Privat sind wir drei mit der Familie und den Partnern bereits in Urlaubsplanung. Der Sommer kann also kommen.

Danke euch für das tolle Interview, schön dass die Zipfelbuben wieder da sind!

Danke dir und ein Tipp an die SCHLAGERportal.com-Leser: "Immer schön Schlager bleiben!"

Quelle: Schlagerportal.com/CK
Foto: Schlagerportal.com/M.Hintz